Werbegemeinschaft steigt aus Neustart für Weihnachtsmarkt in Berge: Vier Familien übernehmen

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Schützenplatz Berge wird am 1. und 2. Dezember zum Weihnachtsmarkt. Foto: Jürgen AckmannDer Schützenplatz Berge wird am 1. und 2. Dezember zum Weihnachtsmarkt. Foto: Jürgen Ackmann

Berge. Nach dem Weihnachtsmarkt ist vor dem Weihnachtsmarkt. Jedenfalls in Berge. Dort arbeitet der „Freundeskreis Weihnachtsmarkt“ bereits eifrig daran, für den 1. und 2. Dezember auf dem Schützenplatz ein Fest zu organisieren. Den alten Markt im Ortskern wird es nicht mehr geben.

Bisher hat immer die Werbegemeinschaft den Weihnachtsmarkt federführend organisiert – über viele Jahre hinweg auf dem Platz vor der Lutherkirche, im vergangenen Jahr versuchsweise am Heimathaus. Die Resonanz war allerdings sehr überschaubar, wie Heiner Rocho von der Werbegemeinschaft feststellen musste. „Der Weihnachtsmarkt ist da nicht angenommen worden“, betont er. Die Werbegemeinschaft habe sich deshalb entschlossen nicht mehr als Veranstalter aufzutreten, zumal es inzwischen den Freundeskreis gebe, so Heiner Rocho. Den werde die Werbegemeinschaft gerne unterstützen und beispielsweise die Weihnachtsmarkthütten zur Verfügung stellen. Auch würden die Kaufleute wieder die Tüten für den Weihnachtsmann packen und finanzieren, wie Heiner Rocho betont.

Schützenplatz wird weihnachtlich geschmückt

Der neue Veranstalter, der „Freundeskreis Weihnachtsmarkt“, besteht aus den Familien Moormann, Biemann, von der Wellen und Stienke. Gemeinsam wollen sie auf der parkähnlichen Wilhelmshöhe, dem Berger Schützengelände, einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt organisieren. Der Freundeskreis will das Gelände statt mit grün-weißen Fahnen und Wimpeln am 1. und 2. Dezember festlich beleuchten und eine kleine Budenstadt aufbauen. Nach einem Anschreiben hätten sich bereits rund 30 Aussteller ihr Interesse signalisiert mitzumachen – darunter die Firma Wojtun aus Menslage, die unter anderem Wein, Wiskey, Liköre, Essig, Öl und Gewürze anbietet, wie Andreas Stienke berichtet. Zudem sei am Samstagabend eine kleine Nikolausparty geplant.

Infostand beim Herbstmarkt

Wer sich noch mit einem Stand beteiligen möchte – gewerblich oder privat – kann sich beim Freundeskreis melden. Es würden keine Standgebühren erhoben, so der Freundeskreis. Besonders willkommen seien auch die Berger Vereine.

Wer Näheres wissen will, kann sich beim Berger Herbstmarkt am Sonntag, 2. September, am Infostand des Freundeskreises bei der Volksbank informieren. Überdies besteht die Möglichkeit, die weiteren Planungen Facebook zu verfolgen:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN