Badegäste trotzen der Kälte Hunderte schwimmen bei Candlelight im Fürstenauer Freibad

Von Jürgen Schwietert

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Stimmungsvoll: Mehrere hundert Gäste kamen zum Candlelight-Schwimmen ins Fürstenauer Freibad. Foto: Jürgen SchwietertStimmungsvoll: Mehrere hundert Gäste kamen zum Candlelight-Schwimmen ins Fürstenauer Freibad. Foto: Jürgen Schwietert

Fürstenau. Das Candlelight-Schwimmen im Wegemühlenfreibad in Fürstenau, eine Gemeinschaftsveranstaltung der DLRG-Ortsgruppe Fürstenau und des Freibadteams unter Regie von Birgit Möller, wurde auch in diesem Jahr gut angenommen.

Mehrere hundert Gäste wurden beim zehnten Candlelight-Schwimmen im Fürstenauer Freibad verzeichnet. „Die Stimmung ist richtig gut. Aufgrund der zahlreichen weiteren Veranstaltungen sind wir mit dem Besuch doch sehr zufrieden“, freute sich die Schwimmmeisterin. Gefehlt habe aber die Siegerehrung der Schlauchbootrallye, die in den vergangenen Jahren für einen zusätzlichen Kick gesorgt hatte.

Das Freibad erstrahlte im Glanz zahlreicher Beleuchtungskörper, angefangen bei Kerzen und Fackeln bis hin zu moderner LED-Illumination. Die Bäume wurden ins rechte Licht gerückt. Matthias Bläul hatte mit seiner Lichttechnik alle Register gezogen. Sehr gut kam auch Bernd Hölscher (Schwedeneck) mit seinen Steakbrötchen an. „Nach einem heißen Sommer haben wir heute leider eine kühle Sommernacht, bei der aufgrund der guten Atmosphäre aber trotzdem tropische Gefühle aufkommen“, sagte Samtgemeindebürgermeister Benno Trütken. Sein Amtskollege aus der Stadt Hohen Neudorf, momentan zu Gast in Fürstenau, ergänzte: „Ich bin tief beeindruckt von diesem Freibad. Das macht mich als Bürgermeister der Stadt Hohen Neuendorf ein wenig neidisch“, so Steffen Apelt. Nur habe Trütken nicht für das passende Wetter gesorgt, meinte Apelt. Dafür sei aber Herbert Gans, der Bürgermeister der Stadt Fürstenau zuständig, konterte Trütken.

Über den Erfolg freute sich auch Walter Möller, Vorsitzender der DLRG. Er sprach allen Helfern ein herzliches Dankeschön aus. Die Gäste nutzten nicht nur die Schwimmerbecken. Sie spielten Wasserball im Nichtschwimmer und Beachvolleyball auf der Anlage. Mehrere hundert Gäste feierten eine schöne Party. Und diese werde im kommenden Jahr erneut wieder aufgelegt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN