Werbegemeinschaft steigt aus Fürstenauer Kirmes weiter am zweiten Maiwochenende

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Karussells werden sich weiterhin im Mai in Fürstenau drehen. Das hat eine Arbeitsgruppe mit Vertreter der Stadt beschlossen. Symbolfoto: David EbenerDie Karussells werden sich weiterhin im Mai in Fürstenau drehen. Das hat eine Arbeitsgruppe mit Vertreter der Stadt beschlossen. Symbolfoto: David Ebener

Fürstenau. Die Kirmes in Fürstenau am zweiten Maiwochenende bleibt. Das hat ein Arbeitskreis mit Vertretern der Stadtverwaltung, der Schausteller, der Werbegemeinschaft, des Jugendparlamentes und der Kommunalpolitik vereinbart. Die Werbegemeinschaft wird sich nicht beteiligen, dafür aber an einem neuen Termin im Oktober.

Wie berichtet, hat es in der Vergangenheit immer wieder Diskussionen über den richtigen Termin für eine Kirmes in Fürstenau gegeben. So hatte zuletzt die Kaufmannschaft den Maitermin wegen anderer Veranstaltungen im Umfeld generell infrage gestellt, auch weil dann drei verkaufsoffene Sonntage bereits im ersten Halbjahr in Fürstenau stattfinden würden. Falls die Schausteller auf den Maitermin bestehen würden, werde die Werbegemeinschaft sich nicht mehr an der Kirmes in Form eines verkaufsoffenen Sonntags beteiligen, so Karin Wolke-Höveler, die Vorsitzender Werbegemeinschaft, Anfang Juni. Die Mitglieder bevorzugten einen Termin im Herbst.

Bei dieser Haltung ist es geblieben. Somit wird die Maikirmes ohne Beteiligung der Werbegemeinschaft über die Bühne gehen. Wie Thomas Wagener von der Stadtverwaltung in dieser Woche mitteilte, sei in der Sitzung des Arbeitskreises aber vereinbart worden, dass Werbegemeinschaft und Schausteller im Oktober eine gemeinsame Veranstaltung in der Stadt durchführten – beispielsweise in Form eines Herbstmarktes. Einzelheiten müssten noch geklärt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN