KHBB-Frühwanderung Bippen: Maiwanderer trotzen dem Regen

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Marsch der Unentwegten: Trotz Regen und Sturm wanderten über 30 Heimatfreunde in aller Frühe in Bippen den Maimorgen. Foto: Franz BuitmannMarsch der Unentwegten: Trotz Regen und Sturm wanderten über 30 Heimatfreunde in aller Frühe in Bippen den Maimorgen. Foto: Franz Buitmann 

Bippen. Die Wanderung des Kreisheimatbundes Bersenbrück in den Mai ist stets etwas für Frühaufsteher. Dieses Jahr kamen Wind und Regen hinzu. Doch das konnte die Heimatfreunde nicht schrecken.

Die Frühwanderung am 1. Mai in den Maiburg-Wald gehöre zu seinem festen Programm, teilt der Kreisheimatbund mit. Mit dieser seit Jahrzehnten etablierten Veranstaltung möchten die Heimat- und Wanderfreunde den Frühling begrüßen. Der Vorsitzende Franz Buitmann habe mehr als dreißig Teilnehmer in wetterfester Kleidung und mit Regenschirm willkommen geheißen, die sich in aller Herrgottsfrühe um 6 Uhr in Bippen eingefunden hätten.

Erläuterungen rund um den Wald

Werner Hollermann, Ehrenmitglied im KHBB und ehemaliger Vorsitzender des Heimatvereins Bippen, führte die Gruppe auf einer zweistündigen Wanderung durch das Forstgebiet Maiburg. Unterwegs erläuterte Hollermann die Entstehung des Waldgebietes, stellte seine frühere und heutige Nutzung vor, außerdem den Waldspielplatz, die Hexentreppe, den „Tangen“. Nach der Wanderung wärmten sich die Heimatfreunde beim gemeinsamen Frühstück im Hotel „Maiburger Hof“wieder auf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN