Gartenprojekt auf dem Kuhlhoff Kleine Selbstversorger in Bippen am Werk

Von Liesel Hoevermann

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit großer Begeisterung richten die Kinder der Hausaufgabengruppe ihr Beet am Kuhlhoff her, dessen Erträge sie in den kommenden Wochen genießen wollen. Foto: Liesel HoevermannMit großer Begeisterung richten die Kinder der Hausaufgabengruppe ihr Beet am Kuhlhoff her, dessen Erträge sie in den kommenden Wochen genießen wollen. Foto: Liesel Hoevermann

Bippen. Für viele Kinder der Grundschule Bippen ist der Kuhlhoff ein vertrauter Ort, an dem sie mittags essen, anschließend ihre Hausaufgaben machen und miteinander spielen. Mit dem Frühling kommt jetzt auch die vergnügliche Arbeit im eigenen Gartenbeet dazu.

Was braucht es eigentlich, damit Radieschen reifen und Erdbeeren appetitlich rot werden? Klar, gute Erde, viel Sonne, reichlich Wasser und genügend Dünger. Am Kuhlhoff in Bippen kommt dazu noch die gute Idee von Katharina Sabelhaus und Sonja Jendroska, die den Kindern neben der täglichen Hausaufgabenbetreuung auch gesunde Ernährung und Bewegung vermitteln möchten. Beides geht prima mit dem Anlegen und Pflegen eines eigenen Beetes, in dem die Kinder pflanzen und ernten können.

Gärtnermeister als Helfer

Wie das mit dem Pflanzen und Säen funktioniert und zuvor noch mit dem Umgraben und Harken der Erde, erklärte Gärtnermeister Hartmuth Münch aus Fürstenau den jungen Nachwuchsgärtnern mit der grünen Leidenschaft seines Berufsstandes, die ihn auch im Ruhestand immer noch nicht loslässt. Natürlich kam auch die Pflanzenkunde am ersten gemeinsamen Arbeitstag im alten Bauerngarten des Kuhlhoffs nicht zu kurz. Zu diesem Zweck hatte Hartmuth Münch gleich Samen, Zwiebeln, Setzlinge, Stauden und Knollen für die Jungen und Mädchen mitgebracht.

Ob die Kinder jeweils auch grünen Daumen haben, wird sich in den kommenden Wochen und Monaten zeigen. Jedenfalls hörten sie erst einmal mit großem Interesse zu und verwandelten anschließend mit viel Enthusiasmus die vorherige Brachfläche in ein frisch bepflanztes Frühlingsbeet.

Sommerlicher Charme

Unterstützung bekamen die Jungen und Mädchen dabei vom jungen Aktiv-Team des Kuhlhoffs, das bereits im Herbst die Beete von Unkraut befreit und für die Frühjahrsbepflanzung vorbereitet hatte. Auch sie werden in den kommenden Wochen die jungen Hobbygärtner weiter unterstützen.

Schattige Funkien und Farne werden jetzt neben blühendem Frauenmantel, Sommerastern und Veronika dem Beet sommerlichen Charme verleihen, dazwischen wachsen dann die begehrten roten Köstlichkeiten – Radieschen und Erdbeeren. Und die ernten und essen anschließend die Kinder der Hausaufgabengruppe.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN