Neue Homepage für die Stadt Damit sich die Kunden in Fürstenau besser orientieren können

Die neue Internetseite der Werbegemeinschaft Früstenau „www.fuerstenau-erleben.de“ stellten jetzt Klaus Beumler, Thomas Wagener, Herbert Gans, Karin Wolke-Höveler, Benno Trütken und Gregor Wagemester (von links) vor. Foto: Jürgen SchwietertDie neue Internetseite der Werbegemeinschaft Früstenau „www.fuerstenau-erleben.de“ stellten jetzt Klaus Beumler, Thomas Wagener, Herbert Gans, Karin Wolke-Höveler, Benno Trütken und Gregor Wagemester (von links) vor. Foto: Jürgen Schwietert

ja/jesc Fürstenau. Wer wissen möchte, wo er am besten in Fürstenau parken kann, wo es welches Geschäft gibt und wann welche Veranstaltungen in der Stadt anstehen – der ist bei der neuen Internetseite der Werbegemeinschaft an der richtigen Adresse. „fuerstenau-erleben.de“ heißt sie.

Jetzt stellten die Verantwortlichen um Vorsitzende Karin Wolke-Höveler und Kassierer Gregor Wagemester das Projekt offiziell vor. Mit von der Partie waren Fürstenaus Bürgermeister Herbert Gans, Stadtdirektor Benno Trütken, Fachdienstleiter Thomas Wagener sowie der Vorsitzende des Stadtmarketingvereins, Claus Beumler. Die neue Internetseite bietet zum einen den Geschäftsleuten aus der Innenstadt sowie dem Umfeld Fürstenaus eine Präsentationsplattform für ihre Angebote und Firmenphilosophie – besonders auch dann, wenn sie keine eigene Seite haben. Bei Bedarf können die Geschäftsleute Schulungen erhalten, um selbstständig ihre Präsentationen regelmäßig zu aktualisieren.

Öffnungszeiten auf einen Blick

Zum anderen bietet die Seite aber vor allem den Nutzern die Möglichkeit, sich beispielsweise vor einem Besuch in der Stadt schon mal zu orientieren – ob es nun um Parkplätze, Veranstaltungen wie die Frühlingsmeile, die Maikirmes und das Mitsommerfest geht oder um die Öffnungszeiten einzelner Geschäfte, die sofort auf einen Blick farbig unterlegt zu erkennen sind. Rot steht für geschlossen, grün für geöffnet. Abgerundet wird das Ganze durch eine Bildergalerie, die einen Eindruck von der Stadt und ihren Attraktionen vermittelt.

Schließlich stellt sich die Werbegemeinschaft mit ihren 90 Mitgliedern selbst kurz vor. Auch hat sie einen Verweis auf die Homepage der Samtgemeinde eingerichtet, wo es weitere Informationen gibt.

Dank an alle Unterstützer

Ein Dank der Werbegemeinschaft ging an Karin Spree, die Bilder beisteuerte. Weiterhin bedankte sie sich beim Stadtmarketingverein, der Politik sowie Verwaltung der Stadt Fürstenau und dem Landkreis Osnabrück, die das Projekt unterstützt, beziehungsweise sich an der Finanzierung beteiligt haben. So flossen Mittel aus dem Zukunftsfonds 3.0 des Landkreises.

Auch würdigte die Werbegemeinschaft die Arbeit der Firma „ximage“, eine Werbe- und Internetagentur im Medienpark in Ankum. Sie hat für den professionellen Auftritt gesorgt, der sowohl über Handy als auch über Tablet oder Desktop schnell aufrufbar und gut lesbar ist.

Wie die Werbegemeinschaft abschließend mitteilte, besteht noch bis zum 31. März für weitere Geschäftsleute die Möglichkeit, ihren Bereich für 100 Euro gestalten zu lassen. Weitere Informationen: info@wg-fuerstenau.de, Telefon Werbegemeinschaft: 05901/95 8895.