44 neue Mitglieder gewonnen Heimatverein Bippen plant wieder Konzert im Kuhlhoff

Von Nicole Diekmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


nid Bippen. Die Kirchspiel-Sternwanderung nach Dalum, der Konzertabend im Kuhlhoff mit Roger Pabst aus Berlin als Stargast – der Heimatverein Bippen blickte bei seiner jüngsten Jahreshauptversammlung auf eine spannende Saison 2017 zurück.

Auch wenn Bippens Bürgermeister Helmut Tolsdorf krankheitsbedingt verhindert war, erwartete die Mitglieder des Heimatvereins Bippen bei ihrer Jahreshauptversammlung ein vielseitiges Programm. Zunächst ließ Vereinsvorsitzender Kurt Freye das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Das Jahr 2017 war für den Heimatverein Bippen von vielen erfolgreichen Veranstaltungen und Projekten geprägt. Unter anderem die traditionelle Maibaumsetzung war sehr gut besucht. Ebenso war der Konzertabend im Kuhlhoff mit Roger Pabst aus Berlin als Stargast ein voller Erfolg – nicht zuletzt dank der ambitionierten Sponsoren. Die Frank Sinatra Show von Roger Pabst sei „etwas ganz Besonderes hier in Bippen“ gewesen, lobte Kurt Freye. Ein weiteres Highlight bot die Kirchspiel-Sternwanderung nach Dalum. Der erste Vorsitzende rief das „tolle Wetter“ in Erinnerung und die große Leistung des Ortes Dalum. Der Tag war „ein gigantischer Erfolg“ und alle Beteiligten waren begeistert, freute sich Freye.

Hexentreppen erneuert

Viele Arbeitseinsätze – wie die feste Installation der Lichtanlage vor dem Heimathaus und die Aufrüstung der Energie-Situation im Inneren – wurden erfolgreich über die Bühne gebracht. Genauso die Erneuerung der Hexentreppen und Brücken in der Maiburg. Außerdem berichtete Freye davon, wie Werner Hollermann beim traditionellen Kohlessen des Kreisheimatbundes (KHBB) zum Ehrenmitglied des KHBB ernannt wurde. „Wir können stolz sein, hier zu wohnen“, lautete das Fazit des ersten Vorsitzenden, während er einige Bilder der Gemeinde Bippen in seiner Präsentation zeigte. Alles in allem sei man auf einem guten Weg, um den Heimatverein weiter nach vorne zu bringen. Auch was die Vereinsstärke betrifft, zogen die Heimatfreunde eine positive Bilanz: Zu den 213 Mitgliedern zu Beginn 2017 sind im Laufe des Jahres weitere 44 Mitglieder dazugekommen. „Das ist eine tolle Steigerung“, freute sich Freye.

Vorstandswahlen und Ehrungen

Zum ersten Mal gab es an diesem Abend die Regelung, dass nur einzelne Vorstandsämter neu verteilt wurden. Der Grund dafür war, dass sich der Vorstand im vergangenen Jahr fast vollkommen erneuert hat. Jochen Kamper wurde als zweiter Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Die Ämter des ersten und zweiten Kassierers werden weiterhin von Burkhard Wiemann und Rolf Heithaus übernommen. An Hubert Bring wurde die Position des ersten Schriftführers übergeben. Unterstützung bekommt er von der zweiten Schriftführerin Sandra Ortland. Neue Kassenprüfer sind Bernd Ortland und Günter Hopmann. Werner Heithaus, Rolf Uphaus, Eberhard Kilian, Gerd Dieckmann und Heinz Flehr wurden für ihre Unterstützung und ihr Ehrenamt geehrt.

In 2018 sind unter anderem weitere Arbeiten am Heimathaus und an der Sültemühle geplant. Bei dem Baudenkmal von 1512 sollen die Teichanlage und das Wasserrad erneuert werden. Auch eine Planwagenfahrt und eine Nachtwanderung durch die Ortsteile stehen auf dem Programm. Geplant ist ein Konzertabend im Kulhoff mit den „Soulscapes“. Ein besonderes Ereignis stellt die 925-Jahre-Feier der Gemeinde Bippen im September dar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN