Jubiläumskonzert am 7. April 2018 Sound-Äxpress und Blaskapelle Anten feiern 40-jähriges Bestehen

Von Jürgen Ackmann

Der Vorstand der Blaskapelle Anten beziehungsweise des Sound-Äxpress‘ durchforstet im Probenraum das Repertoire für die Jubiläums-Gala am 7. April. Foto: Jürgen AckmannDer Vorstand der Blaskapelle Anten beziehungsweise des Sound-Äxpress‘ durchforstet im Probenraum das Repertoire für die Jubiläums-Gala am 7. April. Foto: Jürgen Ackmann

Berge. 40 Jahre alt wird die Blaskapelle Anten in diesem Jahr. Das wird im Rahmen einer Jubiläums-Gala am 7. April 2018 gefeiert. Mit von der Partie ist auch das jüngste Kind der Blaskapelle: der Sound-Äxpress. Drei Jahre alt ist er inzwischen.

So ein Jubiläum will gut vorbereitet sein. Deshalb feilt der Vorstand um den Vorsitzenden Florian Kruse bereits seit Monaten am Konzept für die Gala-Show auf der Wilhelmshöhe. Fest steht, dass – wie bei den Konzerten des Sound-Äxpress in den vergangenen beiden Jahren – wieder ein großes Zelt für rund 1000 Besucher aufgebaut wird. Auch an der Auswahl der Stücke haben die Musiker bereits gearbeitet. Der erste Teil des Abends wird der Blaskapelle gehören. Sie wird ein klassisches Repertoire bieten – angefangen vom Radetzky-Marsch bis hin zum Böhmischen Traum: Klassiker für die älteren Gäste! Wenn dann anschließend der Sound-Äxpress in Aktion tritt, gibt es allerdings Songs von den Toten Hosen, Queen, Marius Müller-Westerhaben, aber auch von Schlagergrößen aus den 70er Jahren wie Ireen Sheer.

Moderner Sound und neue Songs

Dass sich die Blaskapelle mit dem Sound-Äxpress akustisch erweitert und erfolgreich den Einstieg in die Top-40-Szene geschafft hat, liegt vor allem an den jüngeren Musikern. Sie haben außerdem für einen modernen Sound gesorgt: So tönen nun auch elektrische Gitarren und Bässe im Ensemble. Mit der Gründung des Sound-Äxpress hat sich aber nicht nur das musikalische Spektrum erweitert, auch das geografische. Zum einen kommen die Musiker inzwischen auch aus Osnabrück, Westerkappeln, Visbeck, weil sie von dem neuen Spross der Blaskapelle Anten begeistert waren und mitmachen wollten. Zum anderen gibt der Sound-Äxpress vermehrt auch Konzerte außerhalb des Nordkreises. Rund 20 sind es im Jahr. Mehr sei nicht möglich, da die Termine im Gegensatz zu denen der Blaskapelle fast ausschließlich abends über die Bühne gingen, so Florian Kruse.

Vor dem Tanzabend geht es ins Trainingslager

Auch am 7. April geht es erst am Abend los. Um 19 Uhr ist Einlass, um 20 Uhr werden die ersten Noten gespielt. Auf das Konzert folgt um 23 Uhr ein Tanzabend. Der Eintritt beträgt zwölf Euro. Karten im Vorverkauf gibt es in der Kreissparkasse sowie in der Volksbank in Berge. Damit alles reibungslos abläuft, gehen die Musiker vor dem 7. April noch einmal ins musikalische Trainingslager. Schließlich soll möglichst jeder Ton bei der Jubiläums-Gala sitzen.