Heizungsrohr gerissen Eröffnungstermin für die Kostbar in Fürstenau geplatzt

Wegen eines Heizungsrohrbruches müssen nun erst die Wände wieder trocknen. Auch die Heizungsanlage muss erneuert werden, wie Günter Brinkmann erklärte. Dadurch verschiebt sich der geplante Eröffnungstermin der Kostbar. Sie sollte am 31. März ihre Türen öffnen. Foto: Jürgen SchwietertWegen eines Heizungsrohrbruches müssen nun erst die Wände wieder trocknen. Auch die Heizungsanlage muss erneuert werden, wie Günter Brinkmann erklärte. Dadurch verschiebt sich der geplante Eröffnungstermin der Kostbar. Sie sollte am 31. März ihre Türen öffnen. Foto: Jürgen Schwietert

jesc Fürstenau. Der Eröffnungstermin der Kostbar, vormals Gaststube und Hotel Landwehr in Fürstenau, muss verschoben werden. Ein Heizungsrohr sei gerissen; die Heizung außer Betrieb, so Betreiber Günter Brinkmann.

Ursprünglich war der Eröffnungstermin der Kostbar am 31. März geplant. Wegen der nun erforderlichen Sanierungsarbeiten, die so nicht geplant gewesen seien, müsse der Eröffnungstermin verschoben werden, erklärte Günter Brinkmann. „Wir möchten uns bei unseren Gästen, die bereits zur Eröffnung oder zu den Ostertagen einen Tisch reserviert haben, entschuldigen“, betonte der Gastronon. Jeder entsprechende Kunde werde zudem kontaktiert. Als kleine Entschädigung gebe es Gutscheine. Er hoffe, dass es keine weiteren baulichen Überraschungen geben werde.

Wände wieder trocknen

Wie Günter Brinkmann weiter mitteilte, sollen nach wie vor zur Eröffnung die Los Manollos Bonn auftreten. Der genaue Termin werde in im Bersenbrücker Kreisblatt sowie über Facebook bekannt gegeben. Jetzt aber gelte es erst einmal, die Wand trocken zu bekommen und eine neue Heizungsanlage zu installieren.

Zur Kostbar gehören – wie berichtet – ein Restaurant, eine Lounge sowie ein Saalbetrieb. Günter Brinkmann will den Betrieb gemeinsam mit seiner Frau Andrea führen, und die sich die Aufgaben aufteilen.