Sitzung in Fürstenau Stefanie Wöhrle führt Kirchenkreistag Bramsche kommissarisch

Von Gesa Hustede

Der Vorstand des Kirchenkreistags Bramsche mit der neu gewählten Stellvertreterin Stefanie Wöhrle (3.v.l.). Foto: Gesa HustedeDer Vorstand des Kirchenkreistags Bramsche mit der neu gewählten Stellvertreterin Stefanie Wöhrle (3.v.l.). Foto: Gesa Hustede

gehu Fürstenau. Pastorin Stefanie Wöhrle aus Achmer ist neue stellvertretende Vorsitzende des evangelischen Kirchenkreistags Bramsche. Ein neuer Vorsitzender fand sich auf der Sitzung am Mittwoch in Fürstenau allerdings nicht. Wöhrle wird deshalb vorübergehend die Leitung übernehmen.

Gesucht wurde ein Nachfolger für den verstorbenen Kirchenkreistagsvorsitzenden Ernst-August Gausmann und dessen Stellvertreter Hartmut Weinbrenner. Als neue stellvertretende Vorsitzende wurde Stefanie Wöhrle gewählt. Da an diesem Abend kein neuer Vorsitzender bestimmt werden konnte, beschloss der Kirchenkreistag, dass die nächsten drei Sitzungen erst einmal von ihr geleitet werden sollen. „Ich übernehme gerne Verantwortung hier im Kirchenkreistag“, sagt Wöhrle. Als neues Mitglied im Kirchenkreisvorstand wurde Pastorin Anke Kusche aus Fürstenau gewählt, die sich neben Pastorin Bettina Lorenz-Holthusen aus Ostercappeln aufstellen ließ.

Neben den Wahlen erteilte der Kirchenkreistagsvorstand dem Diakonieausschuss den Auftrag, die Kommunen im Kirchenkreis Bramsche zur Entwicklung des Bestands an Sozialwohnungen seit 2007 zu befragen. Der Vorstand vermute, dass es – entsprechend dem Bundestrend – auch in diesem Kirchenkreis einen Rückgang bei den Sozialwohnungen gebe. Der Diakonieausschuss wird bei der nächsten Sitzung am 23. Mai in Bohmte darüber berichten.

Imagefilm

Nach einem Imagefilm über das Diakonische Werk stellte sich dessen Macher Kai-Fabien Rolf kurz vor. Rolf kommt aus Bohmte und hat eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild & Ton in Hannover absolviert. Er ist nun angestellter Mediengestalter des Kirchenkreistages Bramsche, eine Stelle, die es bis jetzt nur in diesem Kirchenkreis gibt. Zu seinen Aufgaben gehört vor allem die Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis mit dem Schwerpunkt Jugend.

Sein nächstes Projekt ist die Live-Berichterstattung der Kirchenvorstandswahl am 11. März ab 11 Uhr auf Youtube. Ziel sei es, den ganzen Wahltag zu beobachten und dadurch noch Wähler am Wahltag zu mobilisieren sowie ein Informationsangebot für alle Interessierten zu bieten. Am Abend sollen dort bereits erste Statistiken bekannt gegeben werden.

Ab dem 1. März ist Kai-Fabien-Rolf Ansprechpartner für die Gemeinden zum Thema Öffentlichkeit. Zu finden ist er im Haus der Kirche in Bramsche. Seine Filme sind unter www.kirche.media zu sehen.