Hilfe auch beim Stellen von Anträgen Fürstenauer Experten beraten kostenlos in Sachen Rente

Von Maria Kohrmann-Unfeld

Als offizielle Versichertenberater bieten Ferdinand Rausch (von links), Aloys Reinermann, Reinhard Holthaus und Heinz-Josef Kemper ihre Dienste an. Foto: Maria Kohrmann-UnfeldAls offizielle Versichertenberater bieten Ferdinand Rausch (von links), Aloys Reinermann, Reinhard Holthaus und Heinz-Josef Kemper ihre Dienste an. Foto: Maria Kohrmann-Unfeld

mkun Fürstenau. Reinhard Holthaus, Heinz-Josef Kemper, Ferdinand Rausch und Aloys Reinermann sind bei der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund in Berlin als ehrenamtliche Versichertenberater für den Landkreis Osnabrück gewählt worden.

Wie beantrage ich eine Altersrente oder Erwerbsminderungsrente? Wie hoch wird meine Rente einmal sein? Es sind Fragen wie diese, die die Versichertenberater mit Versicherten und Rentnern im Landkreis Osnabrück im persönlichen Gespräch klären. Sie kümmern sich ehrenamtlich um deren Anliegen und Sorgen, nehmen Anträge für sie auf oder lassen auf Wunsch beim zuständigen Rentenversicherungsträger den gegenwärtigen Rentenanspruch berechnen. Nun wurden sie als ehrenamtliche Versichertenberater für die kommenden sechs Jahre gewählt. „Ich freue mich, bei allen Fragen rund um die Rente für die Menschen im Landkreis Osnabrück da zu sein“, sagte Heinz-Josef Kemper. Die Versichertenberater werden von der Vertreterversammlung, dem Sozialparlament der Deutschen Rentenversicherung Bund, gewählt, die von den Versicherten bei der diesjährigen Sozialwahl ein neues Mandat erhalten hat.

Erfahrenes Team vor Ort

Bundesweit engagieren sich rund 2600 Ehrenamtliche als Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund. In mehr als einer Million Beratungen jährlich informieren sie etwa über die verschiedenen Rentenarten oder die Möglichkeiten zum persönlichen Rentenbeginn. Diese Serviceleistungen sind kostenfrei. Reinhard Holthaus und Heinz-Josef Kemper sind in diesem Jahr bereits seit 25 Jahren als Berater tätig. Aloys Reinermann setzt sich seit mehr als 20 Jahren ehrenamtlich ein, und Ferdinand Rausch ist über 15 Jahre dabei. „Die Arbeit macht Spaß. Wir dürfen gespannt sein auf die Beschlüsse der neuen Bundesregierung hinsichtlich der Rente“, so Reinhard Holthaus. Regelmäßig nehmen die Versichertenberater an Schulungen und Weiterbildungsveranstaltungen teil. „Wir sind immer up to date“, betont er. Gut angenommen werden auch die Vorträge und Powerpointpräsentationen auf Mitarbeiterveranstaltungen von Firmen.


Die Sprechzeiten der Berater:

Reinhard Holthaus (0160/96050628), jeden Dienstag in Bippen, Ahornweg 12, ab 16 Uhr sowie an jedem dritten Dienstag im Monat in der Sparkasse Bersenbrück ab 9 Uhr.

Ferdinand Rausch (Telefon: 05901/1602): jeden ersten Freitag im Monat in der Volksbank Fürstenau (Telefon: 05901/93030) von 14 bis 16 Uhr.

Aloys Reinermann (0172/ 2134647), jeden Dienstag in den ungeraden Wochen im Alten Rathaus in Fürstenau von 9 bis 12 Uhr.

Heinz-Josef Kemper Kontakt: 0170/2813094.

In allen Fällen ist auch eine gesonderte telefonische Vereinbarung möglich.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN