Schlicht und schön Modebloggerin aus Ankum betreibt Onlineshop für Schreibwaren

Als Modebloggerin betreibt Julia von Hagel-Niemann den Onlineshop www.ohjune.de. Foto: Katharina PreuthAls Modebloggerin betreibt Julia von Hagel-Niemann den Onlineshop www.ohjune.de. Foto: Katharina Preuth

Ankum/Osnabrück. Seit fünf Jahren ist die Ankumerin Julia von Hagel-Niemann erfolgreiche Modebloggerin. Neuerdings betreibt sie zusätzlich den Online-Shop für Schreibwaren www.ohjune.de. „Feierabend habe ich eigentlich nie“, erzählt die 22-jährige Geschäftsfrau.

In ihrer gemütlichen Altbauwohnung im Osnabrücker Stadtviertel Westerberg wohnt und arbeitet Julia von Hagel-Niemann. Inmitten von grau und rosa Pastelltönen hat sie sich ein Reich geschaffen, aus dem sie Outfit- und Einrichtungsposts über ihren Blog „dazzled“ in die Welt hinausschickt. Etwa 3000 Besucher zählt ihre Internetseite jeden Tag. Damit zählt sie zu den Influencern, die mit ihren Posts Geld verdienen können. „Der Blog eignet sich dazu, ihn zu erweitern“, so die gebürtige Ankumerin. Seit ihrer Zeit an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Fürstenau veröffentlicht sie mehrmals in der Woche Beiträge über „Fashion und Beauty“, wie sie selbst sagt. Mit der eigenen Wohnung kamen Einrichtungstipps hinzu. „Seit ich nicht mehr in meinem Kinderzimmer lebe, habe neue Möglichkeiten“, erzählt Julia von Hagel-Niemann.

Accessoires auf dem Schreibtisch

Als Bloggerin verbringt sie viel Zeit an ihrem Schreibtisch und Online. Doch gerade darum schätze sie Notizblöcke oder To-Do-Listen auf Papier. In ihren neuen Online-Shop verkauft sie Schreibwaren, die „schlicht und schön“ als „Accessoires auf dem Schreibtisch“ funktionieren würden, erzählt Julia von Hagel-Niemann.

Die Idee für den Shop reife schon länger heran. Letztendlich habe sie an der Realisierung über ein Jahr gearbeitet. Zunächst habe sie sich mit Freundin und Geschäftspartnerin Annelie Hörnschemeyer um das Design und die Produktpalette gekümmert. „Ideen hatten wir genug, es ging auch um die Realisierbarkeit“, so die Influencerin. Die Schreibtischunterlagen, Blöcke oder Wochenplaner gibt es in drei Designs, das sind Marmor, Rosa und Punkte. „Der Marmortrend setzt sich im Onlineshop durch. Diese Produkte laufen am besten.“

In einem weiteren Schritt benötigte sie ein System und die Logistik für die Bestellungen. Aus ihrer Wohnung heraus verschickt Julia von Hagel-Niemann Pakete mit ihren Produkten. An den Wochenenden würden die meisten Bestellungen eingehen, die sie am Anfang der Woche bearbeitet. „Mein Lager ist in meinem Kinderzimmer“, verrät sie.

Erfahrungen als Bloggerin

Als erfolgreiche Bloggerin weiß sie, dass ein schönes Produkt vielleicht die Basis für ein funktionierendes Geschäftsmodell bilde, aber das Marketing mindestens ebenso entscheidend sei. Hier greift sie auf langjährige Erfahrungen und ihr Netzwerk zurück. „Ohne großes Marketingbudget müssen wir unsere Marke bekannt machen“, erklärt die 22-Jährige. Sie schicke ihre Produkte an bekannte Blogger und hofft, dass diese sie auf Instagram, Facebook oder Youtube erwähnen. „Ich kann super nachvollziehen, wie man Blogger anspricht“, so Julia von Hagel-Niemann. Einen großen Erfolg habe sie bereits verzeichnen können. Die Kölner Influencerin Ana Johnson, die alleine bei Instagram knapp 250.000 Follower hat, verlinkte eines ihrer Produkte. „Danach steigen die Bestellungen direkt an“, erklärt Julia von Hagel-Niemann.

Feierabend habe sie selten. Bis zu acht Stunden arbeitet die Geschäftsfrau täglich an ihrem Shop, den Rest des Tages nutze sie für den Blog.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN