120 Feuerwehrleute im Einsatz Feuerwehr löscht Schwelbrand bei Lear in Bersenbrück

Von Sven Kienscherf

Die Feuerwehr ist am Sonntag zu einem Einsatz beim Autoteilelieferanten Lear Corporation ausgerückt. Nach ersten Informationen wurde ein Schwelbrand in einer Stromverteilung abgelöscht. Foto: NWMDie Feuerwehr ist am Sonntag zu einem Einsatz beim Autoteilelieferanten Lear Corporation ausgerückt. Nach ersten Informationen wurde ein Schwelbrand in einer Stromverteilung abgelöscht. Foto: NWM

ski/NWM Bersenbrück. Die Feuerwehr ist am Sonntag zu einem Einsatz beim Autoteilelieferanten Lear Corporation ausgerückt. Nach ersten Informationen wurde ein Schwelbrand in einer Stromverteilung gelöscht.

Wie der Mediendienst Nordwestmedia (NWM) berichtet, hatte sich in der rund 5000 Quadratmeter großen Produktionshalle Rauch entwickelt. Die Polizei bestätigte einen entsprechenden Einsatz. Ein Mitarbeiter alarmierte laut NWM die Feuerwehr. Demnach waren etwa 120 Feuerwehrleute im Einsatz, um den Schwelbrand zu löschen. Verletzt wurde demzufolge niemand.

Brandmeldeanlage löst nicht aus

Unter Atemschutz untersuchen die Feuerwehrleute das Gebäude. Die Brandmeldeanlage hatte nicht ausgelöst, dadurch blieben die Brandschutztüren geöffnet und der Rauch breitete sich im Gebäude aus.

Nach den Löscharbeiten belüfteten die Feuerwehrleute das Gebäude mit Hochdrucklüftern. Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet. Eine parallel auflaufende Brandmeldeanlage in einem Betrieb in Bersenbrück stellte sich als Fehlalarmierung heraus.