2000 Patienten in vier Monaten Ankum: Dritter Facharzt für das MVZ Orthopädie

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein gefragtes Team: 2000 Patienten ließen sich in weniger als vier Monaten von MVZ-Leiter Dr. Mumme Schüller und Facharzt Hanno Huflage (von links) behandeln. Foto: Foto: Niels-Stensen-KlinikenEin gefragtes Team: 2000 Patienten ließen sich in weniger als vier Monaten von MVZ-Leiter Dr. Mumme Schüller und Facharzt Hanno Huflage (von links) behandeln. Foto: Foto: Niels-Stensen-Kliniken

Ankum. Die neue Orthopädie-Abteilung im Ankumer Krankenhaus läuft so gut, dass im Frühjahr ein dritter Facharzt zum Team dazukommen soll.

Im Medizinischen Versorgungszentrum Orthopädie (MVZ) am Marienhospital Ankum-Bersenbrück (MHA) der Niels-Stensen-Kliniken haben sich seit dem Start vor knapp vier Monaten bereits mehr als 2000 Patienten behandeln lassen, teilt das Krankenhaus mit. „Damit wurden unsere Erwartungen deutlich übertroffen“, sagt MVZ-Leiter Dr. Mumme Schüller.

Das MVZ habe sich bereits weit über die Region hinaus einen Namen gemacht. Die Patienten nähmen teilweise lange Wege in Kauf. „Sie loben die ausgezeichnete Fachexpertise auf dem Gebiet der künstlichen Gelenke und die persönliche Betreuung“, so Facharzt Hanno Huflage. Neben der primären Implantation von künstlichen Gelenken fänden nun auch komplizierte Prothesen-Wechsel-Operationen auf höchstem Niveau im MHA statt.

Bereits im Frühjahr wird das Team um einen zusätzlichen orthopädischen Facharzt erweitert. Damit soll der großen Nachfrage der Patienten Rechnung getragen werden.

Das MVZ für Orthopädie bietet das gesamte Spektrum der modernen konservativen und operativen Therapie. Eine Behandlung ist ohne Überweisung möglich. Die orthopädischen Eingriffe werden in den modern ausgestatteten Operationssälen des MHA durchgeführt. In enger Kooperation mit der Fachabteilung für Anästhesiologie unter der Leitung von Dr. Hans-Josef Lübbesmeyer und Volker Ostermoor kommen schonende Narkoseverfahren und modernste Schmerztherapien zum Einsatz. Weitere Informationen unter der Rufnummer 05462 881 2223.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN