Am 29. Oktober Ankum-Bersenbrücker Eisenbahn lädt zu Fahrten ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am 29. Oktober will die die Ankum-Bersenbrücker Eisenbahngesellschaft wieder einen Triebwagen zwischen Ankum und Bersenbrück pendeln lassen. Bis 1962 gab es auf der fünf Kilomter langen Bahnstrecke regulären Personenverkehr. Foto: ABEAm 29. Oktober will die die Ankum-Bersenbrücker Eisenbahngesellschaft wieder einen Triebwagen zwischen Ankum und Bersenbrück pendeln lassen. Bis 1962 gab es auf der fünf Kilomter langen Bahnstrecke regulären Personenverkehr. Foto: ABE

Ankum/Bersenbrück. Am 29. Oktober will die Ankum-Bersenbrücker Eisenbahngesellschaft einen Zug auf ihrer Strecke pendeln lassen und lädt zu den Fahrten ein.

Die letzen Triebwagen befuhren 1962 im Linienverkehr die Eisenbahnstrecke Ankum-Bersenbrück. Seit ein paar Tagen verfügt die Ankum-Bersenbrücker Eisenbahngesellschaft (ABE) wieder über Schienenbusse. Am Sonntag, 29. Oktober, will sie mit ihrem Gespann aus Motor- und Steuerwagen auf ihrer Strecke pendeln und lädt zu diesen Fahrten ein. Wie die ABE miteilt, startet der Zug gegen 10.30 Uhr in Ankum, Gegen 11 Uhr erreicht er nach Zwischenstopp in Ahausen Bersenbrück und startet zur Rückfahrt nach Ankum. Fünf weitere Fahrten sollen den Tag über folgen, Abfahrt in Ankum um 11.30 Uhr, 12.30 Uhr, 14.30 Uhr, 15.30 Uhr, letzte Fahrt um 16.30 Uhr. In Bersenbrück startet der Zug um 12 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr, letzte Fahrt um 17 Uhr. Die Privatbahngesellschaft arbeitet an einem kleinen Rahmenprogramm für die Fahrten, dazu nächste Woche mehr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN