Ehrung für Karl-Heinz Stricker Feuerwehr Rieste dankt „ihrem“ Bäcker

Von Henning Stricker

Die Hand zum Dank geschüttelt: Frank Ewing (l.) und Wilhelm Wernke (2.v.l.) würdigten das Engagement von Karl-Heinz Stricker. Ebenfalls erkannten Sven Kramer und Tobias Torbecke (r.) dessen Wirken an. Foto: Henning StrickerDie Hand zum Dank geschüttelt: Frank Ewing (l.) und Wilhelm Wernke (2.v.l.) würdigten das Engagement von Karl-Heinz Stricker. Ebenfalls erkannten Sven Kramer und Tobias Torbecke (r.) dessen Wirken an. Foto: Henning Stricker

Rieste. Ein ausdrückliches Dankeschön von der Riester Feuerwehr erhielt jetzt Karl-Heinz Stricker. In kleiner Runde trafen sich dazu der Ortsbrandmeister Sven Kramer, sein Stellvertreter Frank Ewing sowie Wilhelm Wernke und Tobias Torbecke vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr, um sich beim Bäckermeister zu bedanken.

„Lieber Karl-Heinz“, mit diesen Worten begann Wernke in seiner Funktion als Vorsitzender des Fördervereins seine Laudatio und ließ damit schon durchblicken, dass man sich in Rieste in der Regel gut versteht: „Wir möchten uns heute für deine Unterstützung bedanken und dir deshalb diese Urkunde überreichen“, so Wernke weiter.

Floriansbrot sehr beliebt

„Wenn wir dich nachts anrufen und dich fragen, ob du uns mal schnell ein paar belegte Brötchen machen kannst, weil wir gerade in einem größeren Einsatz gebunden sind, dann machst du es möglich. Und so etwas ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich“, so Wernke. „Aber das ist ja noch nicht alles“, so der Einwurf von Ortsbrandmeister Sven Kramer. Denn federführend unter der Regie von Monika Stricker hatte die Landbackstube ein Jahr lang das Floriansbrot im Sortiment – „und das lief sprichwörtlich wie geschnitten Brot“, so Karl-Heinz Stricker.

Mit jedem verkauften Laib floss ein Teil des Verkaufspreises in die Spendenkasse für den Förderverein der Feuerwehr in Rieste. Am Ende waren es stattliche 500 Euro, die Karl-Heinz und Monika Stricker an die Unterstützer der örtlichen Feuerwehr überreichen konnten.

500 Euro für den Förderverein

„Davon werden wir wieder einige Anschaffungen tätigen können, die die Sicherheit der Feuerwehrleute bei deren Einsätzen erhöht“, so Kramer und Ewing zum Abschluss der beschaulichen Feierstunde im Riester Feuerwehrhaus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN