Gottesdienst zum Abschluss 950 Biker bei Motorradausfahrt nach Gehrde

Von Bjoern Thienenkamp


Quakenbrück/Gehrde. Zu ihrer vierten Demonstrationsfahrt mit anschließendem Gottesdienst hatte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Motorradfahrer (ACM) Gehrde am Sonntagmittag nach Quakenbrück eingeladen, von wo aus die Kolonne zur St.-Christophorus-Kirche nach Gehrde fuhr.

„Die Strecke führt über die Artlandstraße, vorbei am Halbmond in Groß Mimmelage, Vehs, die B68 rechts ab in den Wohld, über Wehdel und Rüsfort“, schildert Henrik Marten am Autohaus Böcker in der Hindenburgstraße, wo sich die Biker versammeln. „Die 33/21 fährt vorneweg und gibt durch, wo sich die Spitze befindet“, spricht der Quakenbrücker Polizist noch in sein Funkgerät, und schon setzt er mit seinem Streifenwagen die ganze Horde in Bewegung. Weit vorne fährt auch ein Motorrad mit gelb-rotem Beiwagen mit, in dem die Gehrder Pastorin Stefanie Lohmann sitzt, im schwarzem Talar mit schwarzem Helm.

„Wir sind mit zwölf Kameraden im Einsatz, unterstützt werden wir von Badbergen und Wehdel“, sagt Jens Waßmund von der Feuerwehr Gehrde, als er im Gehrder Ortskern auf die Kolonne wartet.

„Es war landschaftlich eine schöne Strecke mit wenig Verkehr, weil wir Nebenstrecken gefahren sind, hinzu kommt das Traumwetter“, schildert Petra Böcker, nachdem sie das Führungsfahrzeug geparkt hat. „Jetzt kaufe ich noch einen schönen Kuchen, und dann geht es noch zum Burgmannsfest“, erklärt die Frau vom gleichnamigen Autohaus.

„Die Kolonne war viereinhalb Kilometer lang und hatte etwa 950 Teilnehmer“, stimmt sich Marten mit seinem Kollegen Christian Rauf ab, der den Streifenwagen am Ende fuhr. „Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr war reibungslos, auch die Ordner waren auf Zack, das klappt hundertprozentig auf dem Sonderkanal“, freut sich Marten. „Gebt das Lob an eure Kollegen weiter“, fordert der Polizist Waßmund auf. „Es ist super gelaufen“, findet auch Organisator Jürgen Kirk.

„Leider ist Roland Wille erkrankt“, bedauert Gabi Soth-Igelmann, dass der Alfhausener Diakon nicht teilnehmen kann. Zusammen mit Lohmann führt die Kirchenvorstandsvorsitzende durch den Gottesdienst, in dem auch die Biker Andreas Karsch, Rainer Molenda und Thomas Uchtmann vom ACM mitwirken und der von der Gitarrengruppe G-Saiten sowie Marion Faust an der Orgel begleitet wird. Lena Herkenhoff stellt die ambulante Kinderhospiz Osnabrück vor, für die die Kollekte bestimmt ist.