Serie: 100 Jahre Lions Club Lions Club Ankum-Leonarta Frauen und Kindern verbunden

Von Elisabeth Nieberg, Eleonore Feldkamp und Annegret Menke*

Der Lions Club Ankum-Leonarta sind jedes Jahr im November mit einem Stand auf dem Martinsmarkt in Gehrde vertreten, zum Beispiel mit antiquarischen Büchern. Foto: Lions Club Ankum-LeonartaDer Lions Club Ankum-Leonarta sind jedes Jahr im November mit einem Stand auf dem Martinsmarkt in Gehrde vertreten, zum Beispiel mit antiquarischen Büchern. Foto: Lions Club Ankum-Leonarta

Ankum. Der Lions Club Ankum Leonarta ist ein am 10. Oktober 2014 gegründeter Damenclub mit Sitz in Ankum. Sein Clubhotel ist das See- und Sporthotel.

Als Gründungspräsidentin konnte Lions-Freundin Silke Plog seinerzeit mit zwanzig weiteren Damen und vielen Gästen den Beginn der neuen Gemeinschaft feiern. Bis zur Gründung erfuhren sie große Unterstützung durch die Lions-Freundin Heike Voss vom Lions Club Osnabrück Penthesilea. Der Lions Club Bersenbrücker Land ist der Patenclub. Inzwischen gehören dem Club 25 Damen an, und ein weiteres Wachstum steht bevor.

An jedem ersten Donnerstag im Monat treffen sich die Damen zu Clubabenden in ihrem Clubhotel in Ankum mit interessanten Vorträgen und anschließenden Diskussionen. Die Clubabende finden alternierend entweder am dritten Montag, Dienstag oder Mittwoch eines Monats statt.

Als Damenclub fühlen sich die Clubmitglieder den Bedürfnissen von Frauen und Kindern besonders verbunden und bedenken Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Wichtige und bislang bereits mehrfach bedachte Projekte sind die Palliativstation in Ankum als regionale Einrichtung und auf internationaler Ebene die Arbeit der auf Madagaskar lebenden Maria Damer.

Darüber hinaus unterstützt der Club das Kinder- und Frauenhaus Bersenbrück, den Hospizverein Quakenbrück und die Grundschule Ueffeln im Rahmen des Projektes Klasse 2000.

Glühwein und Plätzchen

Als regelmäßige Activity ist der Damenclub jedes Jahr mit einem Stand auf dem Martinsmarkt im November in Gehrde vertreten. Dort werden selbst gefertigte Plätzchen gegen eine Spende angeboten sowie ein breit gefächertes Repertoire an antiquarischen Büchern. So konnten stattliche Erlöse für ein oder mehrere Projekte erzielt werden. Ebenso ist der Damenclub mit einem Glühweinstand auf dem Ankumer Nikolausmarkt vertreten und veranstaltet jährlich ein Pitch-&-Putt-Turnier. Aber auch bei Gelegenheiten wie einem Kochfest, einer Kunstausstellung und einer Musikveranstaltung oder im Rahmen privater Anlässe konnte die Spendenkasse des Clubs aufgefüllt werden.

Motivation und Antrieb des Clubs sind Vielfalt, Ideenreichtum, Kraft und Engagement, für gemeinsame Ziele einzustehen, gestaltend und unterstützend wirken zu können; Neugier, verschiedensten Menschen bei Clubvorträgen und Clubabenden zu begegnen; Geselligkeit und gegenseitige Unterstützung; Blick auf die zukünftigen Chancen eines noch sehr jungen und entwicklungsfreudigen Clubs.


0 Kommentare