Tag der offenen Tür Landtechnik: Zwei Verbündete in Bersenbrück

Von Reinhard Rehkamp

Gemeinsam beraten Alois Möller (vorn) und Hermann Schröder (hinten) Kunden wie Hajo Dobbehaus am Tag der offenen Tür in Bersenbrück. Foto: Reinhard RehkampGemeinsam beraten Alois Möller (vorn) und Hermann Schröder (hinten) Kunden wie Hajo Dobbehaus am Tag der offenen Tür in Bersenbrück. Foto: Reinhard Rehkamp

Bersenbrück. Lücke-Schröder Landtechnik aus Hunteburg und Landmaschinen Möller in Bersenbrück arbeiten eng zusammen. Bis Sonntagabend stellen sich die beiden Unternehmen zusammen in Bersenbrück vor. Außerdem läuft der Krempelmarkt in Bersenbrück und das Treffen „Cars & Bikes“

Seit geraumer Zeit arbeiten Hermann Schröder und Alois Möller zusammen. Wenn der bekannte Bersenbrücker Landmaschinenmeister in Rente gehen will, möchte er seine Niederlassung im Gewerbegebiet West an Schröder übergeben. Im Rahmen eines Tages der offenen Tür am Samstag und am Sonntag stellten die beiden ihre Zusammenarbeit Fachleuten und vielen anderen r andere Interessenten auf dem Bersenbrücker Firmengelände vor.

Lücke-Schröder wurde 1985 als Familienbetrieb in Hunteburg gegründet, Hermann Schröder ist der Geschäftsführer. Aus bescheidenen Anfängen entwickelte sich das Unternehmen kontinuierlich, zählt heute 17 Mitarbeiter.

Mit den ersten Angestellten folgten im Laufe der Jahre umfangreiche Umbaumaßnahmen, um den Anforderungen, die der Markt stellt, gewachsen zu sein. Im Jahre 2005 eröffnete die Firma Lücke-Schröder eine Filiale in Bramsche-Malgarten. Auch für die Zukunft setzt man auf Wachstum, um die stetige Erweiterung der Angebotspalette zu gewährleisten.

Mehr Marken

Aufgrund der Zusammenarbeit gibt es jetzt auch eine größere Angebotspalette an Maschinen bei Landmaschinen Alois Möller und ist somit breiter aufgestellt. Auf einen genauen Übergabetermin haben sich die beiden Firmeninhaber noch nicht festgelegt.

Bei den Marken ergänzen sich die beiden, so gibt es jetzt auch bei Alois Möller Honda-Rasenmäher und Schlepper der Marken New Holland und Fendt. Die zahlreichen Besucher in Bersenbrück interessierten sich aber auch insbesondere bei der jetzt beginnenden Gartensaison für die Vielfalt der angebotenen Mähroboter, die neuerdings über eine ausgereifte Akkutechnik verfügen. Diese Technik gibt es jetzt auch für Motorsägen.

Neben Landmaschinen Möller haben heute weitere Geschäfte „im Bersenbrücker Westen“ geöffnet. Rund um das Deluxe-Fitnessstudio findet „Cars & Bikes“ statt, ein Treffen für US-Cars, getunte Fahrzeuge, Youngtimer und Motorräder. In die Bersenbrrücker Innenstadt lockt der Krempelmarkt mit vielen Ständen in der Lindenstraße und der Bramscher Straße und einem Kinderflohmarkt auf dem Marktplatz.