zuletzt aktualisiert vor

Zusammenstoß auf B 214 Mann bei Unfall in Gehrde gestorben

Von Martin Schmitz


Gehrde. Bei einem Verkehrsunfall auf der B 214 nahe Gehrde am Mittwochnachmittag ist ein 83-Jähriger ums Leben gekommen. Zwei weitere Männer wurden verletzt.

Laut Polizei wollte der Mann kurz vor 15 Uhr mit einen Pkw Audi A 4 aus einer Seitenstraße in Gehrde-Helle nach links Richtung Hodorf auf die Bundesstraße einbiegen. Dabei übersah er einen Pkw Toyota, der auf der Bundesstraße aus dieser Richtung unterwegs war. Dessen Fahrer versuchte, mit dem Toyota auszuweichen, rammte den Audi aber in Höhe des Mittelholms. Beide Fahrzeuge rutschten von der Fahrbahn.

Feuerwehrkräfte aus Gehrde und Bersenbrück mussten den 83-Jährigen mit schweren Gerät aus dem Autowrack befreien. Der 83-Jährige war zuerst zwar ansprechbar, verlor aber das Bewusstsein und verstarb aber an Ort und Stelle. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers versuchte ihn zu animieren, musste aber unverrichteter Dinge wieder abfliegen.

Der 45 Jahre alte Fahrer des Toyotas und sein 60-jähriger Beifahrer wurden ebenfalls verletzt und mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Für Rettungsarbeiten, Bergung und Ermittlungsarbeiten der Polizei blieb die Bundesstraße bis 17 Uhr für den Verkehr voll gesperrt.