Drei neue Gesichter im Vorstand Fördergemeinschaft Bersenbrück stockt auf

Von pm

Wechsel im Vorstand der Fördergemeinschaft Aktuelles Bersenbrück: Wencke Hülsmann, Thomas Bödeker, Ute Kalmlage, Max Bekermann (von links). Foto: FördergemeinschaftWechsel im Vorstand der Fördergemeinschaft Aktuelles Bersenbrück: Wencke Hülsmann, Thomas Bödeker, Ute Kalmlage, Max Bekermann (von links). Foto: Fördergemeinschaft

Bersenbrück. Die Fördergemeinschaft Aktuelles Bersenbrück hat ihren Vorstand verändert und aufgestockt.

Aktuelles Bersenbrück ist seit über 30 Jahren aktiv und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Attraktivität Bersenbrücks zu steigern. Der Vorsitzende Andreas Wiegmann konnte rund 25 Mitglieder zur Versammlung begrüßen.

Wie aus einer Presemitteilung der Fördergemeinschaft hervorgeht, mussten die Mitglieder das Amt des Schriftführers neu besetzen, da Wencke Hülsmann nach zehn Jahren ausschied.

Ute Kalmlage wurde einstimmig zur Nachfolgerin gewählt. Die Beisitzer Rainer Lagemann und Martin Hülsmann wurden für weitere zwei Jahre wiedergewählt.

Um die Vorstandsarbeit auf mehr Schultern zu verteilen, wurden zwei weitere Beisitzer, zunächst für ein Jahr, in den Vorstand aufgenommen. Thomas Bödeker und Max Bekermann sind ebenfalls einstimmig gewählt worden. Der Vorsitzende Andreas Wiegmann stellte sich zur Wiederwahl und wurde für seine fünfte Amtszeit einstimmig bestätigt.

Bürgermeister Christian Klütsch stellte sich in der Versammlung, die hauptsächlich von Gewerbetreibenden besucht war, den Fragen zu aktuellen Themen im Ort. Ausführlich erläuterte er die örtlichen Baustellen, zu denen sowohl historische und neue Gebäude sowie Straßenbau und Kanalisation gehören.

Die Versammlung bat den Bürgermeister eindringlich, um einen bürgerfreundlichen Ablauf der bevorstehenden Straßenbauarbeiten zu kämpfen, möglichst ohne Vollsperrungen.

Der Abend endete mit einem Informationsaustausch zu verschiedenen Themen, unter anderem zu den bevorstehenden weihnachtlichen Aktionen wie Glühweinparty und Weihnachtsbäckerei am dritten Advent.


0 Kommentare