Samtgemeinde bittet um Hinweise Rastplatz in Bersenbrück wieder verwüstet

Die illegale Abfallentsorgung nimmt Spaziergängern und Radfahrern die Lust auf eine Rast am Knörlpatt. Foto: Samtgemeinde BersenbrückDie illegale Abfallentsorgung nimmt Spaziergängern und Radfahrern die Lust auf eine Rast am Knörlpatt. Foto: Samtgemeinde Bersenbrück

Bersenbrück. Bisher Unbekannte haben zum wiederholten Male den Rastplatz an der Straße „Knörlpatt“ in Bersenbrück beschmiert und Müll hinterlassen. Die Samtgemeinde bietet nun um Hinweise aus der Bevölkerung zu den Tätern,

Ein Tisch und zwei Holzbänke laden am „Knörlpatt“ Spaziergänger und Radler zu einer kleinen Pause ein. Damit alles schön gepflegt bleibt, steht zudem ein Behälter für Abfälle bereit. Die Aussicht am „Knörlpatt“ ist schön, es gibt so gut wie keinen Autoverkehr, im Hintergrund wachsen ein Obstbäume am Straßenrand – kurzum, eigentlich ein idyllisches Fleckchen am Rand Bersenbrücks.

Ärgernis für Spaziergänger

Umso störender wirke der Müll mit leeren Flaschen, Papier und anderem Abfall, der rundum verteilt liege, so die Samtgemeinde Bersenbrück in einer Mitteilung. Überdies gebe es Graffiti-Krakeleien auf Bänken und Abfallbehälter? Die illegale Abfallentsorgung und Verschmutzung der Umwelt geschehe an dieser Stelle immer wieder und sei ein Ärgernis für alle, die den Platz nutzen wollen.

Hinweise auf mögliche Verursacher nehmen sowohl die Polizei wie auch die Verwaltung der Samtgemeinde Bersenbrück entgegen, Telefon 05439/9620.


0 Kommentare