Drei Baustellen bei Ahausen B214 bei Bersenbrück für sechs Wochen gesperrt

Ab Anfang September wird die B 214 in diesem Bereich zur Baustelle mit Vollsperrung. Foto: SamtgemeinedeAb Anfang September wird die B 214 in diesem Bereich zur Baustelle mit Vollsperrung. Foto: Samtgemeinede

Bersenbrück. An der Ankumer Straße (B214) wird wieder gebaut, diesmal in der Höhe von Bersenbrück-Ahausen. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich sechs Wochen und beginnt am Montag, 5. September.

Zwar bleibt die B214 während der Bauphase voll gesperrt, dafür werden in dieser Zeit auch gleich drei Baumaßnahmen durchgeführt, teilte die Samtgemeinde Bersenbrück mit.

Zum einen sei dies die Fahrbahnsanierung im Bereich Ahausen auf einer Strecke von knapp drei Kilometern in Richtung Bersenbrück. Dann wird im gleichen Zeitraum eine neue Ampelanlage an der Abfahrt B68 zur Ankumer Straße (B214) gebaut. Somit sind Zu- und Abfahrten von der B68 auf die B214 gleichfalls nicht möglich während der Bauphase.

Die dritte Baustelle an der B214 betrifft den Neubau der Kreuzung „Gottfried-Daimler-Straße“ und „Im Grunde“, der zeitgleich in Angriff genommen wird.

Weiträumige Umleitungen von Ankum über Alfhausen und Neuenkirchen-Vörden nach Bersenbrück sind ausgeschildert. Wenn alles so läuft wie geplant, dauern die Straßenbauarbeiten an der B214 bis zum Ende der Herbstferien.