Josef Höckelmann verabschiedet Christoph Pellenwessel wird „Sheriff“ in Alfhausen

Von Sigrid Schüler-Juckenack

Bürgernahe Polizei: Christoph Pellenwessel (Mitte) löst Josef Höckelmann (links) als Ortspolizist für Alfhausen und Rieste ab. Reinhard Hagen (rechts) Reinhard Hagen vom Polizeikommissariat Bersenbrück stellte Höckelmanns Nachfolger auf dessen Abschiedsfeier vor. Foto: Sigrid SchülerBürgernahe Polizei: Christoph Pellenwessel (Mitte) löst Josef Höckelmann (links) als Ortspolizist für Alfhausen und Rieste ab. Reinhard Hagen (rechts) Reinhard Hagen vom Polizeikommissariat Bersenbrück stellte Höckelmanns Nachfolger auf dessen Abschiedsfeier vor. Foto: Sigrid Schüler

Alfhausen. In einer Feierstunde im Garten seines Hauses, das derzeit noch die Polizeistation Alfhausen beherbergt, bekam jetzt Alfhausens Ortspolizist Josef Höckelmann anlässlich seines Eintritts in den Ruhestand eine Urkunde überreicht. Dort wurde auch sein Nachfolger Christoph Pellenwessel vorgestellt.

Sein Vorgesetzter Reinhard Hagen, Leiter des Kriminalermittlungsdienstes und kommissarischer Leiter des Polizeikommissariats Bersenbrück, ließ in einer humorvollen Ansprache die Laufbahn seines Mitarbeiters Revue passieren. Dazu zog er die Personalakte des angehenden Ruheständlers hinzu. Die sei dünn, aber immerhin könne man lesen, dass Höckelmann nicht nur alle Lehrgänge mit „gut“ bestanden habe, sondern auch gute Beurteilungen von Ausbildern und Vorgesetzten bekommen habe. Neben „groß, kräftig und gesund“ sei er unter anderem auch mit den Attributen „pflichtbewusst, zuverlässig und freundlich“ versehen worden. Hagen bescheinigte Höckelmann einen guten Kontakt zur Bevölkerung. 31 Jahre auf einem Einzelposten wie in Alfhausen sei nicht Jedermanns Sache, aber Höckelmann sei ein guter Polizist und Kollege gewesen, der auch schon mal Psychologe und Seelsorger habe sein müssen.

Danke für gute Zusammenarbeit

Josef Höckelmann dankte seinen Kollegen in Bersenbrück für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung, ebenso den Gemeinden Rieste und Alfhausen. Den Posten in Alfhausen hatte er nach eigenen Worten gerne inne. Mit seiner Ehefrau Monika habe er mit dem Polizeibüro im eigenen Wohnhaus viele kuriose Sachen erlebt. Eine davon war, dass das Polizeischild an der Vorderfront des Hauses entwendet worden war.

Lob für unkomplizierte und menschliche Art

Respekt und Anerkennung zollten dem scheidenden Polizisten auch die Bürgermeister der Gemeinden Rieste und Alfhausen, Sebastian Hüdepohl und Klaus Wübbolding. Höckelmann habe mit seiner unkomplizierten und menschlichen Art eine große Akzeptanz in der Bevölkerung erfahren, so Wübbolding. Den drohenden Zeigefinger habe es bei ihm nicht gegeben.

Neue Dienststelle im Gebäude der Volksbank

Den Nachfolger Christoph Pellenwessel hießen beide Bürgermeister herzlich willkommen. Pellenwessel, der wahrscheinlich im Oktober die neue Dienststelle in Alfhausen im Gebäude der Volksbank in der Hauptstraße beziehen wird, freut sich auf die anstehende Arbeit. „Ich möchte wie mein Vorgänger bürgernah sein“, erklärte er.


0 Kommentare