zuletzt aktualisiert vor

Kindergarten und Altenheim Soziales Zentrum mitten in Bersenbrück

Bersenbrücks neuer katholischer Kindergarten entsteht an der Hasestraße. Das Altenheim St. Josefstift gegenüber bekommt ebenfalls einen Neubau. Der Entwurf stammt vom Büro Reinders Architekten aus Osnabrück.Entwurf: Reinders ArchitektenBersenbrücks neuer katholischer Kindergarten entsteht an der Hasestraße. Das Altenheim St. Josefstift gegenüber bekommt ebenfalls einen Neubau. Der Entwurf stammt vom Büro Reinders Architekten aus Osnabrück.Entwurf: Reinders Architekten

Bersenbrück. Der neue Kindergarten Bersenbrücks soll Teil eines „sozialen Zentrums“ an der Hasestraße werden, zu dem auch ein Neubau des Altenheims St.-Josef-Stift gehört. Sein Baustil richtet sich an Gebäuden in der Straße aus, nicht am Klosterbezirk mit der Kirche.

Im Sozialausschuss des Stadtrates wurde vergangene Woche der Siegerentwurf aus dem Architektenwettbewerb vorgestellt, mit dem die katholische Kirchengemeinde St. Vincentius in der Innenstadt Ersatz schaffen will für den Kindergarten Zur Freude am nördlichen Stadtrand. Der Ausschussvorsitzende Franz Wiewel (SPD) bemängelte den Informationsfluss zwischen Kirchengemeinde und Stadt . Auch war ihm der Entwurf zu wenig an den Besonderheiten des historischen Klosterbezirks mit der St.-Vincentius-Kirche ausgerichtet.

Das wiederum erstaunt Pfarrer Hubertus Goldbeck und Josef Kessens von der Kirchengemeinde und Bürgermeister Christian Klütsch. Die Stadt sei sehr wohl in den Entscheidungsprozess eingebunden, betonen sie in einem Pressegespräch. Klütsch und Stadtdirektor Horst Baier seien Mitglied der Schiedskommission gewesen, die den Siegerentwurf aus dem Architektenwettbewerb ausgewählt hatte. Ferner flankiere die Stadt den Bau des Kindergartens mit einer Baugebietsplanung, sei also immer auf dem Laufenden.

Der Kindergarten sei auch nicht auf Kloster und Kirche ausgerichtet, sondern auf die Hasestraße. Im Aussehen orientiere er sich deshalb an den grau oder weiß verputzten Gebäuden dieser Straße. Die Denkmalschutzbehörde habe darauf bestanden, dass die Gräfte, ein zugeschütteter Wassergraben, der einst den Klosterbezirk umfloss, nicht überbaut werden dürfe. Der neue Kindergarten mit Krippe steht also außerhalb dieses Bezirks, er wird bewusst als einstöckiger Bau flach gehalten, damit er die Sicht auf die Kirche nicht verdeckt. Um Kinder vor dem Ertrinken zu bewahren, werde die Gräfte auch nicht wieder als Wassergraben geöffnet, bestenfalls als Wasserspiel angedeutet.

Die Ausrichtung auf die Hasestraße eröffnet die Chance, den Kindergarten mit einem Neubau des St.-Josef-Stifts zu einem „sozialen Zentrum für Jung und Alt“ zusammenwachsen zu lassen, fügt Rudi Fissmann hinzu, Geschäftsführer der St. Michael Pflege GmbH, die auch das Altenheim St.-Josef-Stift führt. Der Altbau des ehemaligen Bersenbrücker Krankenhauses sei marode, auch biete er mit seinen langen Fluren kaum Möglichkeiten, das Altenheim zeitgemäß in Wohngruppen umzugestalten. Deshalb soll hinter dem Altbau auf dem Gelände der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Osnabrück ein zweiflügeliger Neubau entstehen, der sich mit seinem Haupteingang auf den Marktplatz und die Innenstadt Bersenbrücks ausrichtet.

Fünf Wohngruppen mit je 16 Plätzen seien geplant in dem zweistöckigen Bau mit Kapelle. Ferner solle es eine „Pflegeoase“ geben, einen offenen Bereich, in dem sieben Schwerstpflegebedürftige nach einem neuen Konzept gemeinsam betreut werden, das ihnen Teilhabe statt Isolation bieten solle.

Nach dem Abzug der Feuerwehrtechnischen Zentrale ins neue Landkreis-Zentrum südlich der Stadt werde ihr Altbau abgerissen. Der Neubau des Stifts könne vielleicht schon im Frühjahr 2017 beginnen.

Wenn das neue St.-Josef-Stift fertig sei, werde der Altbau abgerissen. An seiner Stelle sollen neue Altenwohnungen entstehen.

Außerdem kündigte Fissmann die Einrichtung einer Tagespflege mit 15 Plätzen in einem leer stehenden Ladenlokal im Marktzentrum an. Die fehle bislang in Bersenbrück. Eine Geschäftsstelle des Caritas-Pflegedienstes solle die Tagespflege ergänzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN