Grafschaft Glatz Schlesiertreffen am 4. und 5. Juni in Ankum

Zum Glatzer Treffen in Ankum gehört auch ein Gang durch die Kirchburg hinauf zum Friedhof. Foto: Thomas OeverhausZum Glatzer Treffen in Ankum gehört auch ein Gang durch die Kirchburg hinauf zum Friedhof. Foto: Thomas Oeverhaus

Ankum. 1946 war ein Schicksalsjahr für viele Schlesier. An 70 Jahre Vertreibung aus der Heimat wollen Bewohner der Grafschaft Glatz mit einem Treffen in Ankum am 4. und 5. Juni erinnern.

Unter den Arkaden vor der Kirche St. Nikolaus in Ankum endete 1946 für 120 Schlesier aus der Grafschaft Glatz die Vertreibung. Von hier wurden sie zur Unterbringung verteilt, hier begann ihr neues Leben in der Bundesrepublik. 1988 brachten

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN