Heiko Hengehold geht Veränderungen bei „Rund ums Rad“ in Ankum

Heiko Hengehold-Stephanidis (links) muss „Rund um Rad“ aufgeben. Michael Günther führt den Werkstattservice für den Kundenstamm in Ankum weiter. Foto: Martin SchmitzHeiko Hengehold-Stephanidis (links) muss „Rund um Rad“ aufgeben. Michael Günther führt den Werkstattservice für den Kundenstamm in Ankum weiter. Foto: Martin Schmitz

Ankum. Veränderungen bei „Rund ums Rad“ in Ankum: Aus gesundheitlichen Gründen muss Heiko Hengehold-Stephanidis sich aus dem von ihm gegründeten Fahrradgeschäft zurückziehen. Den Verkauf von Fahrrädern und Ausrüstung rund ums Radeln stellt er zum 31. Mai ein. Den Werkstattservice für seine Stammkunden wird das Geschäft aber weiterführen.

Heiko Hengehold ist mehr als ein in der Branche weithin anerkannter Experte für Fahrradtechnik. Sein Laden in Ankum ist eine Anlaufstelle für alle, für die Radfahren mehr ist als ein Hobby oder Sport. In gut anderthalb Jahrzehnten wurde das Ladengeschäft mit eigener Werkstatt zum Mittelpunkt einer kleinen Bewegung, die Radeln als Lebensphilosophie zelebriert. Sie treffen sich regelmäßig zum Fahren in unterschiedlichen Leistungsstufen. Sie lassen sich Reisen organisieren, auf denen sie ihre Fahrräder mitnehmen. Sie stellen die stärkste Teilnehmergruppe beim 24-Stunden-Mountainbikerennen um den Alfsee. Und sie lassen sich auch gern einmal für eine Benefizaktion einbinden.

All das will der Mann aus Nortrup fortführen, der mit seiner Familie in Hesepe lebt. Doch in der Werkstatt stehen, das kann er nicht mehr. „Das ist auch neu für mich, dass ich selber nicht mehr fahre“, sagt er.

Beruflich weitergehen wird es für ihn, wie gesagt, die Branche schätzt sein Expertenwissen rund um hochwertige Zweiradtechnik. In Ankum soll künftig Michael Günther für die Kunden die Werkstatt offenhalten. Er wird an drei Tagen in der Woche in den Räumen auf dem Gelände beim Autoservice Walter Knuth an der B 214 (Lingener Straße) anzutreffen sein, am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 9 bis 13 Uhr. „Es ist mir wichtig zu vermitteln, dass ich meine Kunden nicht im Regen stehen lasse“, sagt Heiko Hengehold.


0 Kommentare