zuletzt aktualisiert vor

Polizei ermittelt Fischsterben in Bersenbrück


Bersenbrück. In einem Regenrückhaltebecken in Bersenbrück ist es zu einem Fischsterben gekommen. Die Polizei ermittelt.

Die Polizei habe bereits am Mittwochabend Mitglieder des Angelsportvereins Bersenbrück informiert die mit dem Bergen der toten Fische begonnen hätten,, teilt der Vereinsvorsitzende Alfons Hugenberg mit. Das Becken liegt am Rande des Gewerbegebietes West. Mittlerweile greife das Fischsterben auf das eigentliche Regenrückhaltebecken über, so Hugenberg.

Die Polizei Bersenbrück bestätigte am Donnerstagvormittag Ermittlungen an Ort und Stelle. Auch scheint ein Laborfahrzeug der Umweltbehörde des Landkreises Osnabrück zur Prüfung an Ort und Stelle zu sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN