Nur wenige Jagdgenossen jagen Bockraden unterstützt Döthener Bürgerradweg

Von Cristina Schwietert

Dem Ziel wieder ein Stück näher gekommen beim Bau des Bürgerradwegs zwischen Döthen und Eggermühlen dank der Spende der Jagdgenossenschaft Bockraden. Im Bild überreicht Michael Hellmann als Vorsitzender der Jagdgenossenschaft einen Scheck über 1000 Euro an Anke Vogt, Kassenwartin von „Rad-Aktiv“. Foto: Cristina SchwietertDem Ziel wieder ein Stück näher gekommen beim Bau des Bürgerradwegs zwischen Döthen und Eggermühlen dank der Spende der Jagdgenossenschaft Bockraden. Im Bild überreicht Michael Hellmann als Vorsitzender der Jagdgenossenschaft einen Scheck über 1000 Euro an Anke Vogt, Kassenwartin von „Rad-Aktiv“. Foto: Cristina Schwietert

Eggermühlen. Sie nennen sich Jagdgenossen, aber Jäger sind nur wenige von ihnen. Sie tun Gutes. Und bringen so nebenher in Erfahrung, was Stand der Dinge beim Bürgerradweg in Eggermühlen-Döthen ist.

Jagdgenossenschaften sind nicht das, wonach sie aussehen. Sie sind kein genossenschaftlicher Zusammenschluss von Jägern, obwohl der Name solches vermuten ließe. Vielmehr sind in einer Jagdgenossenschaft alle Grundeigentümer einer Gemarkung

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN