Zwölf Karateka legten Prüfung ab Karate: Quitt Ankum will Erwachsenengruppe aufbauen

Von

Trainer Wolfram Dietrich (links) und Cotrainer Klaus Fontaine (rechts) mit den zwölf neuen Gurtträgern, die stolz ihre Urkunden präsentieren, inmitten der großen Karate-Familie. Foto: Burkhard DrägerTrainer Wolfram Dietrich (links) und Cotrainer Klaus Fontaine (rechts) mit den zwölf neuen Gurtträgern, die stolz ihre Urkunden präsentieren, inmitten der großen Karate-Familie. Foto: Burkhard Dräger

bdr Ankum. Reichlich vorweihnachtliche Geschenke erhielten die Mitglieder der Karateabteilung des SV Quitt Ankum und ihr Trainer Wolfram Dietrich (2. Dan). Während eines Karatelehrgangs bei Sensei Arno Wagner (5. Dan) in Meppen legten zwölf Karateka erfolgreich ihre Prüfung zum nächsthöheren Gürtel ab.

Den gelben Gürtel (8. Kyu) dürfen nun tragen: Gilbert Janning, Tabea Niemann, Lana Neufeldt, Louis Waßmund und Maik-Marcel Wiegel. Den orangen Gürtel (7. Kyu) erkämpften: Jan Gadunow, Karl Hömer, Maik Martschenko, Pascal Singer und Raul Wellmann.

Und den Grüngurt (6. Kyu) errangen: Marlon-Joel Kaufmann und Hanna Momper. Trainer Wolfram Dietrich und Klaus Fontaine (Schwarzgurt, 1. Dan), zukünftiger Co-Trainer und Mitbetreuer der Karategruppe, gratulierten den neuen Gurtträgern und sind sehr stolz darauf, dass die Jugendgruppe kontinuierlich wächst.

Aber auch am Aufbau einer Erwachsenengruppe wird von den Trainern gearbeitet. Wenn möglich, möchten sie ab dem nächsten Jahr für diese Gruppe Hallen-Abendzeiten zur Verfügung gestellt bekommen. Damit dann auch entsprechend trainiert werden kann, zeigte sich Clemens Seelmeyer großzügig und stellte eine ansehnliche Summe zur Verfügung, damit die schon lange benötigten Boxsäcke, Schaumstoffschwerter und Pratzen angeschafft werden konnten. So geht die Karategruppe mit viel Zuversicht und Optimismus ins neue Jahr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN