Heinz Lohmann verabschiedet 46 Jahre in Diensten der Kreissparkasse Bersenbrück

Von

Große Runde zum Abschied: Zur Verabschiedung von Heinz Lohmann (Zweiter von links) waren unter anderem Bernd Heinemann, Lars Pfeilsticker, Kai Burrichter, Tanja Gormanns und Klaus Spiekermann (Geschäftsstellenleiter Ankum) mit von der Partie. Für Lohmans Ehefrau Irmgard (Bildmitte) gab es zudem einen großen Blumenstrauß. Foto: Thomas OeverhausGroße Runde zum Abschied: Zur Verabschiedung von Heinz Lohmann (Zweiter von links) waren unter anderem Bernd Heinemann, Lars Pfeilsticker, Kai Burrichter, Tanja Gormanns und Klaus Spiekermann (Geschäftsstellenleiter Ankum) mit von der Partie. Für Lohmans Ehefrau Irmgard (Bildmitte) gab es zudem einen großen Blumenstrauß. Foto: Thomas Oeverhaus

to Ankum. 46 Jahre war Heinz Lohmann bei der Kreissparkasse Bersenbrück beschäftigt, 39 Jahre davon allein in der Geschäftsstelle Ankum. An seinem 63. Geburtstag , kurz vor dem Weihnachtsfest, wurde der langjährige Sparkassenmitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.

Viele aktive und ehemalige berufliche Weggefährten hatten sich zu diesem Zweck im Ankumer Sparkassengebäude an der Hauptstraße eingefunden. Sparkassendirektor Bernd Heinemann, der zusammen mit seinem Vorstandskollegen Lars Pfeilsticker an der Feierstunde teilnahm, konnte viele Details aus dem langen Arbeitsleben von Heinz Lohmann berichten.

Am 1. August 1968 hatte Lohmann in einer bewegten Zeit seine dreijährige Ausbildung zum Sparkassenkaufmann begonnen und erfolgreich abgeschlossen.

Nach Wehrdienst und einigen Jahren als Angestellter in der Hauptstelle Bersenbrück absolvierte er 1975 die Weiterbildung zum Sparkassenbetriebswirt und wurde Anfang November 1975 zur Geschäftsstelle nach Ankum versetzt, wo er kurze Zeit später bis zu seinem Ausscheiden als stellvertretender Geschäftsstellenleiter, Fachmann für Baufinanzierungen und Betreuer für Privat- und Firmenkunden diesen mit Rat und Tat zur Seite stand.

„Man darf ohne Übertreibung sagen, dass Heinz Lohmann über viele Jahre und Jahrzehnte das Gesicht der Sparkasse in Ankum war“, merkte Bernd Heinemann an, gepaart mit einer hohen Akzeptanz seiner Kunden: „Das habe ich in vielen Gesprächen immer wieder von den Kunden erfahren“, so Heinemann.

Konstanz und Kompetenz

Mit Fachwissen, Konstanz und Kompetenz habe sich Heinz Lohmann in der rasant ändernden Finanzwelt über einen langen Zeitraum ein sehr hohes Maß an Vertrauen erarbeitet.

„Sie können stolz sein auf Ihre Lebensleistung und zufrieden und befriedigt in den Ruhestand gehen“, merkte Heinemann an. Er dankte dem Neu-Ruheständler für die langjährige Treue, wünschte einen reibungslosen Einstieg in den neuen Lebensabschnitt und richtete auch einen Dank an Lohmanns Ehefrau Irmgard.

Lohmanns Nachfolgerin in der Geschäftsstelle Ankum Tanja Gormanns wünschte Bernd Heinemann einen guten Start.

Kai Burrichter vom Personalrat der Kreissparkasse schloss sich dem Dank und den guten Wünschen mit einem „Flachgeschenk“ an.

„Ich habe immer gerne hier gearbeitet und mich wohlgefühlt“, meinte zum Abschluss Heinz Lohmann in seiner gewohnt ruhigen, sachlichen Art „und möchte mich verabschieden mit den Worten von Ex-Bayern-Trainer Giovanni Trapattoni: Ich habe fertig!“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN