80 Jahre Modehaus Wobbe Viele Stammkunden kommen gezielt nach Alfhausen

Von Margarete Hartbecke


Alfhausen. Im November feiert das Modehaus Wobbe in Alfhausen sein achtzigjähriges Bestehen. Mit zwei Aktionswochen, die am kommenden verkaufsoffenen Sonntag beginnen, wollen Inhaber Markus Wobbe und sein Team das würdigen.

Achtzig Jahre sind für ein Bekleidungsgeschäft eine lange Zeit, denn Tradition und Beständigkeit stehen eigentlich in Kontrast zu den ständigen Neuerungen, die die Arbeit in der Modebranche prägen. Die Firmenentwicklung zeigt jedoch, dass die Inhaber sich den veränderten Ansprüchen der Kunden stets gestellt haben.

Besonders deutlich wird das an den Räumen. 1934 gründete Bernhard Wobbe das Geschäft in den Räumen des Hauses Thedieck’s Sohn in der Hauptstraße. 1941 erfolgte der Umzug in das neu gebaute Geschäftshaus in der Hauptstraße 7. 1961 schloss sich ein Erweiterungsbau an, 1973 wurde die Verkaufsfläche noch einmal verdoppelt. 1979 übernahm Heinz Wobbe die Firma. Er wandelte das Textilgeschäft mit Vollsortiment um zu einem Modegeschäft mit Damen- und Herrenbekleidung und Wäsche. 1993 wurde noch einmal erweitert und modernisiert. Mittlerweile ging es nicht mehr ums schlichte Einkaufen, sondern um das Einkaufserlebnis.

Seit 2011 führt Markus Wobbe mit seiner Frau Sandra in dritter Generation das Geschäft. Auch sie müssen sich mit dem veränderten Kaufverhalten der Kunden auseinandersetzen. Längst wird nicht mehr nur vor Ort gekauft. Große Städte und Shoppingcenter konkurrieren ebenso wie der Verkauf übers Internet mit den lokalen Geschäften.

Übermächtig erscheint Markus Wobbe diese Konkurrenz aber nicht. Ganz im Gegenteil. Ein alteingesessenes, gut sortiertes Modehaus kann mit Leistungen punkten, die den großen Anbietern fehlen, davon ist er überzeugt. Das Modehaus setzt sowohl auf namhafte und internationale als auch auf wenig bekannte Marken, wenn sie eine frische modische Idee mitbringen.

Viele Stammkunden kommen gezielt nach Alfhausen. Sie wissen, dass die langjährigen Mitarbeiterinnen kompetent und ehrlich beraten. Und sie kennen den Service wie professionelle Änderungen und individuelle Bestellungen. Markus Wobbe ist in seinem Element, wenn er von Mode spricht. In wenigen Sätzen erzählt er nebenbei ebenso amüsant wie informativ, warum die aktuellen Röhrenjeans so viel besser sind als ihre unbequemen Vorgänger. Seine Jahre als Geschäftsleiter in großen Bekleidungshäusern haben ihn geprägt und geschult. „Das schönste Geschenk für einen Kaufmann sind zufriedene Kunden“, ist sein Motto. Deshalb möchte er ihnen zum 80. Bestehen mit zwei Aktionswochen und einem Geburtstagsrabatt danken. Sie beginnen am kommenden verkaufsoffenen Sonntag und enden am 22. November.