Eggermühlener Angler fängt imposanten Zander Kapitaler Fang am Mammutsee

Von Gabriele Grund

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Da staunt nicht nur der kleine Finn über den Riesenfang seines Vaters, Ansgar Droppelmann. Foto: Georg GeersDa staunt nicht nur der kleine Finn über den Riesenfang seines Vaters, Ansgar Droppelmann. Foto: Georg Geers

Eggermühlen. Ein kapitaler Fang gelang dem Sportangler Ansgar Droppelmann aus Eggermühlen. Im NWA-Gewässer Mammutsee in Neuenkirchen-Vörden hatte er am Samstagabend einen Riesenzander am Haken.

Mit einer Länge von 86 Zentimetern und einem Gewicht von 6200 Gramm war dieses das bislang größte Exemplar, das er je an der Angel hatte. Beeindruckt von den Daten des Fisches zeigten sich nicht nur die Anglerkollegen des Sportfischervereins Alfhausen.

Der Zander gehört zur Familie der Barsche und gilt als äußerst vorsichtiger und scheuer Fisch, der nur schwer zu überlisten ist. Wegen seines festen, weißen und grätenfreien Fleisches zählt er zu den besonders schmackhaften Edelfischen. Er habe zwar sofort erkannt, dass er einen „mächtigen Burschen“ an der Angel habe, so Ansgar Droppelmann. Mit einem solchen Schwergewicht allerdings habe er nicht gerechnet.

Nach einem zehnminütigen Kampf habe er den kapitalen Fang an Land ziehen können. Zander bringen es im Durchschnitt auf eine Länge von 45 Zentimetern. Angesichts der respektablen Größe, die der seines Sohnes in nichts nachsteht, zeigte sich nicht nur der kleine Fynn von dem Exemplar beeindruckt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN