Befragung bis 2. Oktober IGS in Ankum: Nun können die Eltern entscheiden

Von Lena Stangenberg

Interessierte Zuhörer informierten Horst Baier und Gerhard Hildebrandt über die Schulform IGS. Foto: Lena StangenbergInteressierte Zuhörer informierten Horst Baier und Gerhard Hildebrandt über die Schulform IGS. Foto: Lena Stangenberg

Kettenkamp. Eine IGS in Ankum? Die Elternbefragung des Landkreises zu einem IGS-Standort in Bramsche endete am gestrigen Freitag. Parallel startete die Samtgemeinde Bersenbrück in dieser Woche eine eigene Befragung zur Einrichtung einer Mittelstufen-Gesamtschule in Ankum. Die erste Info-Veranstaltung in den sieben Mitgliedsgemeinden ging in der Grundschule Kettenkamp über die Bühne.

Über die Befragung und die mögliche Einrichtung einer IGS in Ankum informierte an diesem Abend Samtgemeindebürgermeister Horst Baier. Im zweiten Teil des Vortrags erklärte Gerhard Hildebrandt den Zuhörern das Konzept der Integrierten Gesamt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN