Reinhard Rehkamp

Leserbeitrag Dieser Artikel ist ein Beitrag eines Nutzers von noz.de. Dieser stellt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.

Die 126 Teilnehmer des 10-tägigen Zeltlagers der Katholischen Jugend Bersenbrück campierten unter dem Motto "Auf den Spuren von Captain Schlumpf" im malerischen Braunshausen. Den dramatischen Anstieg der Einwohnerzahl des 350 Seelen umfassenden Braunshausen durch den Besuch der Bersenbrücker schienen die Einheimischen gut überstanden zu haben. Anders wäre der warmherzige Empfang und die große Toleranz gegenüber dem abendlichen Lagerfeuergesängen kaum zu erklären. Die relativ lange Anreise ins Sauerland stand also unter einem guten Stern und die Geduld der Kinder wurde gleich am ersten Abend mit einer spannenden Nachtwanderung belohnt. Entgegen erster Erwartungen waren die Nächte trotz des späten Ferientermins glücklicherweise relativ mild, dennoch wurde die geplante zweitägige Wanderung spontan um einen Tag gekürzt, sodass die Kinder nachts wieder in ihren Zelten nächtigen konnten. Tagsüber sorgten die zahlreichen Programmpunkte für viel Abwechslung. Bei Fußballtunieren, Schwungtuch-Spielen und Bastelwork-shops kam nie Langweile auf. Als Stimmungsvoller Höhepunkt kann neben den Lagerfeuerabenden die Zeltlagermesse gelten, die Pastor Goldbeck am Donnerstag persönlich leitete und sich so zusammen mit Teilen des Kirchenvorstands ein Bild vom Zeltlager machen konnte. Am letzten Abend wurden dann die langjährigen Leitungsteammitarbeiter Johannes Berling und Thomas Hülsmann durch Lagerleiter Thomas Kuschel verabschiedet. Weitere Informationen und Bilder finden sich auch unter www.kathjubsb.de .Am kommenden Samstag werden nach der Abendmesse im Pfarrheim Bilder vom Zeltlager gezeigt. Im nächsten Jahr findet das Zeltlager vom 30.07.2015 bis zum 07.08.2015 in Clenze statt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN