Zirkus Kastello zu Gast Manege frei in Bersenbrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Direktor François Kaselowsky ist ein Könner der Pferdedressur. Foto: VeranstalterDirektor François Kaselowsky ist ein Könner der Pferdedressur. Foto: Veranstalter

Bersenbrück. Nach einer überaus erfolgreichen Tournee durch die Niederlande macht der Zirkus Kastello auf dem Rückweg ins Stammquartier in Ostfriesland wieder einmal Station in Bersenbrück. Nach dem Gastspiel 2011 auf dem Schützenplatz beim Hotel Hilker baut der Zirkus jetzt seine Zelte auf dem ehemaligen LNK-Gelände auf.

Die Faszination für den Zirkus ist ungebrochen. Ob in einem „Großzirkus“ oder in einem kleinen Familienzirkus, die Vorfreude auf ein gutes Programm lässt die Kinderaugen strahlen und den Puls steigen. Und auch die älteren Generationen tauchen hin und wieder gerne in die Traumwelt ihrer Kindheit ein und freuen sich von ganzen Herzen über das bunte Treiben in der Manege.

An vielen Schulen gibt es heute eine „Zirkus AG“, und der „Zirkus der Nation“ ist auch in der Region ein Begriff. Die Fantasie der heranwachsenden Generation wird durch ein gutes Zirkusprogramm nachhaltig beeinflusst, und eine heile Traumwelt ist im Zeitalter der Computerspiele und Handys wichtiger denn je.

„Manege frei“ heißt es ab Donnerstag in Bersenbrück, wenn die Artistenfamilie Kaselowsky ihre Zelte und die bunten Wagen aufgestellt hat. Hautnah können die Besucher Gaukler, Artisten, Clowns und Tierdressuren erleben sowie eine Seiltänzerin bewundern. Der typische Geruch nach Pferden, Sägemehl und Popcorn wird dann das Innerste des Zirkuszeltes erfüllen und die Besucher in die faszinierende Traumwelt des Zirkus entführen.

„Der Zirkus Kastello ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn er hebt sich wohltuend aus der großen Masse der über 300 Kleinst- und Familien-Zirkusse ab“, meint Jürgen Brinker aus Bersenbrück. Er ist seit vielen Jahren Mitglied der GCD-Gesellschaft der Zirkusfreunde.

Vorstellungen: Donnerstag und Freitag um 17 Uhr, Samstag um 16 Uhr, Sonntag um 14 Uhr. Donnerstag ist Familientag, der Eintritt kostet dann acht Euro auf allen Plätzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN