Alkoholisiert am Steuer 20-Jähriger überschlägt sich mit Auto in Gehrde


pm/cg Gehrde. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag in Gehrde ist ein 20-jähriger Autofahrer aus Diepholz leicht verletzt worden. Er hatte sich mit seinem Wagen überschlagen. Unfallursache ist Alkohol am Steuer.

Der 20-jährige Mann war mit seinem Peugeot gegen 12.15 Uhr auf der Bundesstraße 214 von Holdorf in Richtung Bersenbrück unterwegs. Vor der Abzweigung nach Fladderlohausen kam er nach Angaben der Polizei Bersenbrück nach rechts von der Straße ab. Er versuchte vergeblich gegenzulenken, überfuhr einen Leitpfahl und geriet in den Seitenraum. Der Wagen überschlug sich und blieb schließlich auf einem Acker auf dem Dach liegen.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück, er erlitt nur leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Ankumer Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Bei der Unfallaufnahme allerdings stellten die Polizeibeamten eine Alkoholfahne fest. Der Mann stimmte einem Alkotest zu. Das Ergebnis: Mit 0,8 Promille musste er seinen Führerschein abgeben. Am Peugeot entstand Totalschaden.