Gospelkonzert am 23. März Eggermühlener Chor seit 25 Jahren „hörbar“

Von Anita Lennartz

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuen sich auf die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr und üben schon fleißig: die Sängerinnen des Chores „Hörbar“. Foto: Georg GeersFreuen sich auf die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr und üben schon fleißig: die Sängerinnen des Chores „Hörbar“. Foto: Georg Geers

Eggermühlen. Fünf Jahre ist es her, dass die Musikgruppe ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert und sich von „Musikgruppe“ in „Hörbar“ umbenannt hat. Jetzt feiert der Chor sein 25-jähriges Jubiläum und plant aus diesem Anlass zwei Konzerte und ein Ehemaligentreffen.

Die Anfänge des Chores liegen in der Landjugend: 1989 trafen sich Mitglieder im Eggermühlener Pfarrheim, um eine Jugendmesse vorzubereiten. Aus diesem Team bildete sich dann die „KLJB-Musikgruppe“, die Messen gestaltete und vereinzelt auf Hochzeiten sang, aber auch auf Heimatabenden und ähnlichen Veranstaltungen.

Leider entschieden sich die wenigen Männer, die anfangs die Gruppe unterstützten, bald dazu, nicht mehr mitzusingen. Daran hat sich bis heute nichts geändert, „Hörbar“ ist daher ein reiner Frauenchor – wenn auch nicht unbedingt gewollt.

Mittlerweile singen etwa 25 Frauen unter der Leitung von Ruth Spieker bei „Hörbar“. Interessant ist dabei das Einzugsgebiet, schon lange sind nicht mehr nur Eggermühlerinnen dabei: Als Chor der Pfarreiengemeinschaft könnte man „Hörbar“ bezeichnen, stammt doch ein Großteil der Sängerinnen aus Ankum, Eggermühlen und Kettenkamp. Doch auch aus Bippen, Merzen, Fürstenau und Nortrup reisen Sängerinnen zu Proben und Auftritten an.

Stimmlich besetzt mit Sopran, Alt und Mezzosopran und begleitet von Gitarre, Querflöte und Klavier, überzeugen die Sängerinnen heute hauptsächlich bei Trauungen oder in der Gottesdienstgestaltung – nicht nur in Eggermühlen und Umgebung, auch Jugendvespern im Osnabrücker Dom begleitete der Chor schon musikalisch – oder auch bei Konzerten.

So auch im Jubiläumsjahr: Zum 20-jährigen Bestehen präsentierte „Hörbar“ eine Reise durch 20 Jahre Chorgeschichte, zum 25-jährigen gibt es gleich zwei Konzerte: Am Sonntag, 23. März, kommt der Gospelchor „Different Voices“ aus Emmerich nach Kettenkamp. Aus diesem Grunde üben die Frauen schon seit Wochen fleißig Gospel. Los geht es um 16 Uhr in der Mariä-Himmelfahrt-Kirche, der Eintritt ist frei.

Im Sommer ist ein Ehemaligentreffen mit Dankgottesdienst geplant. Es wäre schön, wenn möglichst viele „Ehemalige“ dabei wären, wer sich angesprochen fühlt, ist eingeladen, Kontakt zum Chor aufzunehmen.

Zu einem „Jubiläumskonzert“ lädt „Hörbar“ am Sonntag, 23. November, ebenfalls in die Mariä-Himmelfahrts-Kirche ein. Zu den beiden Veranstaltungen gibt es zu gegebener Zeit noch weitere Informationen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN