Sturz aus etwa zwei Meter Höhe Kranführer in Bersenbrück schwer verletzt


Bersenbrück. Materialermüdung könnte die Ursache für einen schweren Arbeitsunfall sein, der sich am Dienstagmorgen auf einer Baustelle in Bersenbrück ereignete.

Laut einer Mitteilung von Nordwestmedia sei der Führer eines großen Autokrans damit beschäftigt gewesen, Materialien für Zimmereiarbeiten auf das Dach eines Neubaus in einem Neubaugebiet südlich von Bersenbrück zu heben. Ob er seinen Führerstand in gut zwei Metern Höhe betreten oder verlassen wollte, sei unklar. Ein Haltegriff habe der Beanspruchung nicht standgehalten und sei aus dem Blech gerissen. Der Mann sei aus zwei Metern Höhe auf den Boden gestürzt und habe sich schwere Verletzungen zugezogen.

Bauarbeiter hätten den Kranführer gefunden und die Rettungskräfte alarmiert. Der Notarzt habe für den Transport des Verletzten einen Rettungshubschrauber angefordert. Der Mann sei in ein Krankenhaus nach Quakenbrück geflogen worden.