zuletzt aktualisiert vor

Grundschüler messen sich im Völkerball Klarer Sieg für Gehrde

Franz Buitmann und Jens Droppelmann gratulierten den Viertklässlern aus Gehrde zu ihrem Sieg im Völkerballturnier. Foto:SamtgemeindeFranz Buitmann und Jens Droppelmann gratulierten den Viertklässlern aus Gehrde zu ihrem Sieg im Völkerballturnier. Foto:Samtgemeinde

Bersenbrück. Ein Völkerball-Turnier kurz vor den Sommerferien – das hat Tradition in der Samtgemeinde Bersenbrück. Aus jeder der sieben Grundschulen der Mitgliedsgemeinden nimmt eine Mannschaft Viertklässler an dem Wettkampf teil. Ausgerichtet hatten ihn in diesem Jahr die Lehrkräfte der Grundschule Gehrde. Quasi zur Belohnung konnte die eigene Mannschaft dann auch den Sieg für sich verbuchen.

Es ist ein sportliches Kräftemessen, bei dem der Spaßfaktor den sportlichen Ehrgeiz überwiegt. Natürlich wird trotzdem mit ganzem Einsatz gespielt, die Klassenkameraden feuern die eigene Mannschaft von den Rängen kräftig an. Die Spielergebnisse waren diesmal so eindeutig, dass auf das sonst obligatorische Endspiel verzichtet werden konnte. Mit sechs Siegen – mehr ging nicht – gewannen die Grundschüler aus Gehrde verdient den Wanderpokal. Ebenso klar waren auch die gleichmäßigen Punkteverteilungen für die anderen Mannschaften. Danach landeten die Bersenbrücker auf Platz zwei, gefolgt von Alfhausen, Ankum, Eggermühlen, Rieste und Kettenkamp.

Sieger-Pokal und Urkunden übergaben Franz Buitmann, stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Familie, Jugend und Sport sowie Jens Droppelmann (Verwaltung).