zuletzt aktualisiert vor

TuS will Siegeszug fortsetzen

Von Yannick Richter

Bersenbrück. Auf dem Blatt Papier hat der TuS Bersenbrück in der Begegnung gegen den TuS Borgloh am Sonntag um 15 Uhr ein einfaches Heimspiel vor der Brust. Doch wie jeder weiß, können die Spiele gegen die vermeintlichen Underdogs die schwierigsten sein.

„Mir wäre ein Spiel gegen eine Topmannschaft lieber, denn dort ist die Konzentration automatisch höher“, gibt Bersenbrücks Obmann Bernhard Schmidt zu.

„Wir müssen den Gegner ernst nehmen und an unsere starken Leistungen anknüpfen“, nimmt Schmidt die Spieler in die Pflicht.

Mit einem weiteren Sieg könnten die Hasestädter in der Tabelle weiter hochklettern. „Lüstringen und Hagen sind in Reichweite, wir dürfen unsere gute Position durch einen Ausrutscher nicht fahrlässig aufgeben“, warnt Schmidt sein Team.

Da der Kader für das Spiel gegen Borgloh erneut dünn besetzt ist, wird die Mannschaft durch Jugendspieler ergänzt. „Wir haben eine klasse A-Jugend, da sind super Spieler dabei“, spricht Schmidt dem Nachwuchs das Vertrauen aus.