zuletzt aktualisiert vor

Stationär und ambulant Bersenbrück: Pflegekooperation zwischen St.-Josef-Stift und Caritas

Von Liesel Hoevermann

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit einer Kooperation wollen das St.-Josef-Stift und die Caritas-Sozialstation in Bersenbrück gemeinsam Arbeitsplätze schaffen und sichern. Als Erstes profitieren davon Susanne Haseleu, Christoph Schrader und Anne Specker. Foto: Liesel HoevermannMit einer Kooperation wollen das St.-Josef-Stift und die Caritas-Sozialstation in Bersenbrück gemeinsam Arbeitsplätze schaffen und sichern. Als Erstes profitieren davon Susanne Haseleu, Christoph Schrader und Anne Specker. Foto: Liesel Hoevermann

Bersenbrück. Das Alten- und Pflegeheim St.-Josef-Stift und die Caritas-Sozialstation in Bersenbrück starten ein beschäftigungspolitisches Experiment: Drei junge Altenpfleger, die gerade ihre Ausbildung im St.-Josef-Stift absolviert haben, werden von Altenheim und Pflegedienst gemeinsam weiterbeschäftigt. Auf diese Weise sammeln sie Erfahrungen in der stationären wie auch in der ambulanten Altenpflege.

Susanne Haseleu, Christoph Schrader und Anne Specker haben gerade eine dreijährige Ausbildung als Fachkräfte für Altenpflege abgeschlossen. Sie arbeiten nun in der stationären Pflege im St.-Josef-Stift, aber auch in der ambulanten Patientenversorgung der Caritas-Sozialstation mit.

„Auf diese neue Art gewinnen die Mitarbeiter Einblick in die Arbeitsfelder beider Einrichtungen“, erläutert Mechthild Haslöwer, Leiterin des St.-Josef-Stifts. Von deren Erkenntnissen sollen langfristig auch die übrigen Mitarbeiter in beiden Häusern profitieren.

Unterm Strich gewännen auch die Patienten, die Abläufe im St.-Josef-Stift seien ihnen schon durch die Hausbesuche der Altenpfleger bereits vertraut. „Bei der Kurzzeitpflege können Patienten so von den ihnen vertrauten Pflegekräften betreut werden“, erläutert Christoph Römer, Leiter der Caritas-Sozialstation in Bersenbrück.

Von den Praxisanleitern und der Pflegedienstleitung im St.-Josef-Stift sind die drei neuen Altenpfleger auf ihre Aufgaben sorgfältig vorbereitet worden. Sie freuen sich darüber, dass sie nach der Ausbildung sofort in Vollzeitstellen übernommen werden, und sind gespannt auf die Herausforderungen in der Kooperation. Zukünftig sollen auch gemeinsame Fort- und Weiterbildungen der Mitarbeiter stattfinden, ist man sich im St.-Josef-Stift und der Caritas-Sozialstation außerdem einig.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN