zuletzt aktualisiert vor

Sportlichkeit machte sich bezahlt Kreissparkasse Bersenbrück überreichte Menschenkicker an die Jugendpflege

Der Menschenkicker bereitete bei seiner Premiere auf dem Sparkassen-Familiensportfest allen viel Spaß. Foto: Kreissparkasse BersenbrückDer Menschenkicker bereitete bei seiner Premiere auf dem Sparkassen-Familiensportfest allen viel Spaß. Foto: Kreissparkasse Bersenbrück

pm Bersenbrück. Die Kreissparkasse Bersenbrück zählt zu den sportlichsten Sparkassen Deutschlands. Beim bundesweiten Sportabzeichenwettbewerb 2010 des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes hatte die Kreissparkasse Bersenbrück unter den rund 430 teilnehmenden Sparkassen aus ganz Deutschland immerhin den dritten Platz belegt.

Mit der für diese herausragende Sportlichkeit ausgelobten Siegerprämie wurde in Zusammenarbeit mit dem TuS Bersenbrück ein Sparkassen-Familien-Sportfest ausgerichtet, bei dem auch einzelne Disziplinen des Sportabzeichens abgelegt werden konnten.

Ein wesentlicher Teil der Siegesprämie wurde vom Personalrat der Sparkasse in den Bau eines Menschenkickers investiert. Gemeinsam mit den Handwerkern Ralf de Harde und Mark Kleine-Klatte hat Torsten Schröder vom Personalrat den Menschenkicker erstellt.

Dieser wurde anlässlich der Festeröffnung der Jugendpflege der Samtgemeinde Bersenbrück als Spende überreicht.

Beitrag zur Jugendarbeit

„Als Kreissparkasse Bersenbrück leisten wir gerne einen aktiven Beitrag für die Jugendarbeit, und wir wollen vielen Kindern und Jugendlichen Spaß und Freude mit der Nutzung des Menschenkickers ermöglichen“, so Personalratsvorsitzender Carsten Grade bei der Übergabe des Kickers an die Jugendpflege.

Und das Schöne: Es können sich alle Vereine oder Verbände den Menschenkicker bei der Jugendpflege gegen ein geringes Entgelt ausleihen. Ansprechpartner hierfür ist Jugendpfleger Maik Bienk.