Kartons stapeln sich im Gemeindebüro Erste Hilfsgüter aus Alfhausen sind im Flutgebiet an der Ahr angekommen

Es gibt viel zu tun: Im alten Alfhausener Gemeindebüro stapeln sich Sachspenden für die Flutopfer. Agnes Droste, Jana Poll und Eva-Maria Kleine Starmann (von links) verpacken sie für den Transport.Es gibt viel zu tun: Im alten Alfhausener Gemeindebüro stapeln sich Sachspenden für die Flutopfer. Agnes Droste, Jana Poll und Eva-Maria Kleine Starmann (von links) verpacken sie für den Transport.
Burkhard Dräger

Alfhausen. Die ersten Hilfsgüter der spontanen Sammelaktion aus Alfhausen sind im Katastrophengebiet an der Ahr angekommen. Die Helfer um Organisatorin Jana Poll wollen aber noch weitermachen.

Es begann beiläufig, in einer Baubesprechung für die neue Krippe am Johanna-Kindergarten. Agnes Droste stammt aus Eschweiler. In der Mittelstadt mit über 56.000 Einwohnern bei Aachen war vor anderthalb Wochen das Flüsschen Inde über die Ufe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN