Diskussion in Alfhausen Biologische Vielfalt im Gewerbegebiet: Wie kann das gehen?

Von Margarete Hartbecke

Das Impulsreferat über Wallenhorst als Transferpartner bei Grün statt Grau hielt Isabella Draber.Das Impulsreferat über Wallenhorst als Transferpartner bei Grün statt Grau hielt Isabella Draber.
Margarete Hartbecke

Alfhausen. Wie stark biologische Vielfalt und Ökologie in Gewerbegebieten miteinander vereinbart werden können, entscheiden wesentlich die Gemeinden mit. Wie es gelingen kann, erklärte die Umweltbeauftragte der Stadt Wallenhorst in Alfhausen vor.

Unter dem Motto „Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel“ wurde das bei den vierten Grünen Gesprächen in Alfhausen, die von den Gemeinden Alfhausen und Rieste sowie der Biologische Station Haseniederung organisiert werden, dis

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN