Ende einer bewegten Karriere Mädchenmörder und Missbrauch: Was der Bersenbrücker Kommissar Reinhard Hagen erlebt hat

Ende der Verbrecherjagd: Mehr als zehn Jahre leitete Reinhard Hagen den Kriminal- und Ermittlungsdienst des Polizeikommissariats Bersenbrück. Jetzt geht er in Ruhestand.Ende der Verbrecherjagd: Mehr als zehn Jahre leitete Reinhard Hagen den Kriminal- und Ermittlungsdienst des Polizeikommissariats Bersenbrück. Jetzt geht er in Ruhestand.
Jürgen Ackmann

Altkreis Bersenbrück. Der Muttermord im Ankumer Ortsteil Druchhorn. Ein Mann, der seine Stieftochter im Alter von neun Jahren sexuell missbraucht hat. Der "Mädchenmörder" Ronny Rieken aus dem Emsland. Alles Fälle, an denen Reinhard Hagen mit gearbeitet hat. Der Erste Kriminalhauptkommissar hat dabei in menschliche Abgründe geschaut. Nun geht er nach 43 Jahren im Polizeidienst in den Ruhestand – und hat viel zu erzählen.

Der gebürtige Fürstenauer hat gleich in den ersten Monaten seiner Polizei-Laufbahn in Hannoversch Münden Bekanntheit erlangt. Aber nicht mit spektakulären Fällen. Die Landespolizeischule Niedersachsen suchte vielmehr für ihre Ausbildungsbro

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN