B 214 fast zehn Stunden gesperrt 64-jähriger Lkw-Fahrer wird bei Gefahrgut-Unfall in Gehrde schwer verletzt

Nachdem die Flüssigkeit aus dem Tanksilo abgepumpt worden war, konnte eine Spezialfirma beginnen, den umgekippten Lastwagen aufzurichten.Nachdem die Flüssigkeit aus dem Tanksilo abgepumpt worden war, konnte eine Spezialfirma beginnen, den umgekippten Lastwagen aufzurichten.
NWM-TV

Gehrde. Fast zehn Stunden hat ein umgekippter Gefahrgut-Lkw auf der B 214 in Gehrde die Rettungskräfte in Atem gehalten. Der Fahrer erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Am frühen Dienstagmorgen konnte die vielbefahrene Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Der Tank-Sattelzug war am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 214 in Richtung Holdorf unterwegs, als er kurz vor Gehrde in einer Linkskurve aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er geriet auf dem weichen Unte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN