Zeitreise ins Mittelalter mit Jürgen Espenhorst Wie aus einer Wasserwildnis das Artland wurde

So könnte das Hase-Binnendelta im Frühmittelalter über weite Strecken ausgesehen haben. Bis ins 19.  Jahrhundert hinein schnitt das Hochwasser Gehrde im Winter regelmäßig von der Außenwelt ab. Geflutetes Reservebecken am Alfsee-So könnte das Hase-Binnendelta im Frühmittelalter über weite Strecken ausgesehen haben. Bis ins 19. Jahrhundert hinein schnitt das Hochwasser Gehrde im Winter regelmäßig von der Außenwelt ab. Geflutetes Reservebecken am Alfsee-
Jürgen Christiansen

Gehrde. Wie wurde aus einer Wasserwildnis das Artland? Dieses Rätsel hat Jürgen Espenhorst wie ein Detektiv am Beispiel Gehrdes entschlüsselt. Nun hat er ein Buch darüber geschrieben und lädt ein zur Zeitreise ins Mittelalter.

Verschlungene Flussläufe, Feuchtwiesen, Auwälder: Vom heutigen Bramsche bis hinauf nach Löningen erstreckte sich einst eine Art Spreewald-Landschaft, das Binnendelta der Hase. Nur wenige Punkte in diesem Naturparadies lagen hoch genug, um v

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN