Rat und Verwaltung packen an Die Robinie: "Baum des Jahres 2020" in Rieste eingepflanzt

Von noz.de

Die Ratsmitglieder zeigen mit dem Pflanzen der Robinie, dass ihnen der Schutz der Natur wichtig ist: (v.l.) Sebastian Hüdepohl, Markus Hörnschemeyer, Reinhold Waldhaus, Paul Plottke (Verwaltung) und Markus Revermann werden aktiv.Die Ratsmitglieder zeigen mit dem Pflanzen der Robinie, dass ihnen der Schutz der Natur wichtig ist: (v.l.) Sebastian Hüdepohl, Markus Hörnschemeyer, Reinhold Waldhaus, Paul Plottke (Verwaltung) und Markus Revermann werden aktiv.
Gemeinde Rieste

Rieste. Der "Baum des Jahres 2020" ist die Robinie. Auch in der Gemeinde Rieste hat ein Exemplar dieser Sorte nun seinen Platz gefunden. Gepflanzt wurde es am Sögelner Grenzweg/Enkelstrodtort. Vertreter aus Rat und Verwaltung waren dabei aktiv.

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück stelle den Städten und Gemeinden in der Region jeweils im Herbst einen "Baum des Jahres" zur Verfügung, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Riester Gemeinderat habe es sich dabei seit 1

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN