Arche Alfsee gut vernetzt Wie extrem seltene Esel an den Alfsee kommen

Von Ilona Ebenthal

Willkommen in Rieste: Beate Wulf und Siegbert Ehmann-Wulf mit den seltenen Asinara-Eseln, die bei der Arche Alfsee Station machen.Willkommen in Rieste: Beate Wulf und Siegbert Ehmann-Wulf mit den seltenen Asinara-Eseln, die bei der Arche Alfsee Station machen.
Ilona Ebenthal

Rieste. Ganz besondere Gäste hat der Haustierschutzhof Arche Alfsee: zwei seltene Asinara-Esel aus Assisi machen für ein paar Tage Station in Rieste, bevor es weitergeht zum Zoo nach Stralsund. Der Schutzhof ist Teil einer internationalen Kooperation.

Zwischen den offenen Stallungen in der Arche Alfsee steht ein Transporter mit italienischem Kennzeichen. Der große geschlossene Anhänger ist speziell ausgestattet, quasi wie ein Stall auf Rädern. Leonardo Boccanera und Cattaneo Gu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN